39. Feldmarklauf in Hasede – Geburtstagsständchen für Sieger Ben Schmitz

6. Juni 2017 @

Immer am ersten Wochenende im Juni veranstaltet der TUS Hasede seinen Feldmarklauf. In diesem Jahr war es immerhin schon die 39. Auflage dieser bekannten und beliebten Laufveranstaltung im Norden des Landkreises Hildesheim. Leider fiel er in diesem Jahr auf das Pfingstwochenende, so dass nicht so viel Teilnehmer wie in den Vorjahren an den Start gingen. Am Pfingstsonntag machten sich trotzdem kurz nach 10 Uhr Jonathan Czop mit seiner Mutter und Emily Kiesel-Janke mit Trainer Peter Lieser auf den Weg dorthin.

Ana Aurelia ist gerade auf der 600 Meter – Laufstrecke gestartet – Foto: P. Lieser

Zu diesem Zeitpunkt war MTV Läufer Fabian Jochem schon über eine halbe Stunde unterwegs, denn er hatte sich auf die Halbmarathonstrecke in Hasede gewagt. Nach einem kurzen Fußmarsch vom Parkplatz zum Wettkampfgelände trafen auch die übrigen Vier des MTV Rethmar in der dortigen Sporthalle ein. Kurz nachdem die Startnummern abgeholt waren, trafen auch schon die weiteren Starter des MTV Rethmar an der Halle ein. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits die meisten Wolken verzogen, die am frühen Morgen noch für leichten Regen gesorgt hatten. Fast zeitgleich betraten nun Greta Jacob, Lara und Enie Jochim mit ihrer Mutter sowie Ben und Nick Schmitz mit Mutter und Oma die Sporthalle in Hasede. Zudem war nun auch Ana Aurelia Milicevic mit ihren Eltern und der großen Schwester eingetroffen.

Im nu waren die Startnummer verteilt und angebracht und alle warteten erst einmal gespannt auf den Zieleinlauf von Fabian Jochim, der in Kürze erfolgen sollte. Nach wenigen Minuten war es dann soweit: Unter dem Jubel der MTV-Kinder durchlief er den Zielbogen vor der Sporthalle. Kurz danach ging es für die erste junge MTV-Läuferin los. Ana Aurelia Milicevic startete über die Sporthallenaußenrunde von 600 Metern. Nach noch nicht einmal drei Minuten kam sie als drittes Mädchen ins ersehnte Ziel, wo eine Medaille und ein leckerer Smiley-Amerikaner auf sie wartete.

Zehn Minuten später waren dann die übrigen MTV-er an der Reihe. Für sie stand die doppelte Distanz von 1200 Metern auf dem Programm. Gleich sieben junge Läuferinnen und Läufer vertraten dabei die Farben des MTV Rethmar. Von Anfang an bestimmten sie das Geschehen auf der Laufstrecke mit. Eine Gruppe von vier Läufern bog als erste um die letzte Kurve. Mit dabei auch Ben Schmitz, der jetzt zu seinem Endspurt ansetzte – und schließlich als Sieger durch den Zielbogen lief. Einige Meter hinter ihm folgten gemeinsam Greta Jacob und Lara Jochim, wobei Lara sich dann doch im Endspurt gegen ihre Freundin durchsetzte, und beide dabei noch deutlich unter sechs Minuten blieben.

Nun ging es Schlag auf Schlag, denn mit Jonathan Czop, Nick Schmitz, Emily Kiesel-Janke und Enie Jochim folgten weitere vier MTV-er innerhalb von zwanzig Sekunden. Im Zielbereich erhielten auch diese Finisher nicht nur ihre verdienten Medaillen, sondern zusätzlich einen bunt bemalten „Amerikaner“ als Stärkung.

Alle Anwesenden in der Sporthalle bringen dem „Geburtstagskind“ Ben Schmitz ein Ständchen – Greta (2.v.li.) freut sich besonders für ihn – Foto P. Lieser

Bei der anschließenden Siegerehrung waren die 600 Meter-Läufer als Erstes an der Reihe. Ana Aurelia Milicevic bestieg dabei als Drittes Mädchen das Podest. Gleich danach erfolgte die 1200 Meter-Siegerehrung. In diesem Jahr begann diese mit der Mannschaftswertung. Auf Platz vier landete die Mannschaft Rethmar 2 mit Nick Schmitz, Enie Jochim und Emily Kiesel-Janke. Aber ganz oben auf dem Treppchen stand die Mannschaft Rethmar 1 mit Lara Jochim, Greta Jacob und Jonathan Czop.

In der Einzelwertung landeten Lara Jochim und Greta Jacob zusätzlich noch auf den Treppchenplätzen 2 und 3 der Mädchen. Emily Kiesel-Janke und Enie Jochim wurden hier Sechste und Achte. Gesamtsieger und Sieger der Jungenwertung wurde das Geburtstagskind Ben Schmitz. Jonathan Czop und Bens Bruder Nick Schmitz.

Nachdem Ben das Siegerpodest betreten hatte, gab es für ihn noch eine ganz besondere Überraschung, denn der Ansager forderte alle Sportler und ihre Begleitungen in der Sporthalle auf, Ben ein Geburtstagsständchen zu singen. Und alle Anwesenden stimmten sofort mit ein. Sichtlich gerührt war er schon, denn damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet. Froh gelaunt machten sich dann alle wieder auf dem Heimweg nach Rethmar, Dolgen und Sehnde.

Die Ergebnisse im Einzelnen
600 Meter:
Platz 2 in der AK MK U8, Gesamtplatz 9, Ana Aurelia Milicevic in 2:54 Minuten
1200 Meter:
Platz 1 in der AK M 11,  Gesamtplatz 1,  Ben Schmitz in 5:24 Minuten
Platz 1 in der AK W 10,  Gesamtplatz 5,   Lara Jochim in 5:35 Minuten
Platz 2 in der AK W 10,  Gesamtplatz 6,   Greta Jacob in 5:39 Minuten
Platz 1 in der AK M 8,    Gesamtplatz 9,    Jonathan Czop in 6:05 Minuten
Platz 1 in der AK M 9,    Gesamtplatz 10,  Nick Schmitz in 6:06 Minuten
Platz 4 in der AK W 10,   Gesamtplatz 12,  Emily Kiesel-Janke   in 6:22 Minuten
Platz 1 in der AK W 7,   Gesamtplatz 15,  Enie Jochim in 6:26 Minuten
Halbmarathon:
Platz 2 in der AK M 40,  Gesamtplatz 24,  Fabian Jochim in 1:48:24 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.