15. Altwarmbüchener See-Lauf: alle sechs MTV Rethmar Starter siegen

18. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Sechs junge und ein erwachsener Läufer des MTV Rethmar machten sich am vergangenen Sonnabend wieder auf dem Weg zum 15. Lauf am und um den Altwarmbüchener See. Auch der Wettergott hatte ein Einsehen, denn war es am Morgen noch recht kühl, doch stiegen die Temperaturen recht schnell an, und zum Start des ersten Laufes waren die Temperaturen fast ideal.

Die MTV-Läufer Emily Kiesel-Janke, Ben Schmitz, Maximilian Czop (hinten), Nick Schmitz (vorn) und Jonathan Marx (v.li.) warten auf ihre Starts – Foto: P. Lieser

Die MTV-Läufer Emily Kiesel-Janke, Ben Schmitz, Maximilian Czop (hinten), Nick Schmitz (vorn) und Jonathan Marx (v.li.) warten auf ihre Starts – Foto: P. Lieser

Nach und nach trafen die Rethmarer Läufer nach nur wenigen Minuten Fahrzeit am Bootshaus am Altwarmbüchener See ein, um dann direkt mit Trainer Peter Lieser die Startnummern abzuholen.

Der erste Start war gleich der für die See-Runde von 3660 Metern. Hier hatten sich gleich vier der jungen Läufer angemeldet. Maximilian Czop, der schon im letzten Jahr diese See-Runde drehte, Ben Schmitz und sein jüngerer Bruder Nick Schmitz, der heute seinen ersten Lauf über diese Strecke wagte, sowie Emily Kiesel-Janke gingen hierbei an den Start. Leider hatte Maximilian das gleiche Pech, das schon Greta Jacob vor drei Jahren hier hatte: Beim Start wurde er von den nachfolgenden Läufern behindert und es kam zum Sturz. Aber Maximilian biss sich tapfer durch, genau so, wie es damals Jacob schon gemacht hatte – Klasse Einstellung konnte da sein Trainer nur sagen.

Leonie Brokof gewann den Mädchenlauf und steht auf der höchsten Treppenstufe – Foto: P. Lieser

Leonie Brokof gewann den Mädchenlauf und steht auf der höchsten Treppenstufe – Foto: P. Lieser

Ben Schmitz war der Erste der Rethmar-Vier, der wieder das Ziel erreichte. Ihm folgte Kiesel-Janke und fast gemeinsam kamen Czop und „Erststarter“ Schmitz im Ziel an. Nachdem alle Vier zurück waren, ging Leonie Brokof mit ein wenig Verspätung beim Mädchenlauf auf die 1600 Meter Laufstrecke. Gleich von Beginn an konnte sie sich an die Spitze setzen, die sie bis ins Ziel verteidigte.

Um 14.50 Uhr waren die Jungen über die 1600 Meter dran. Hierbei wurde der MTV Rethmar durch Jonathan Marx vertreten. Auch er lief ganz hervorragend und landet als dreizehnter Junge im Ziel. Nun fehlte nur noch MTV-Läufer Michael Jäkel. Der läuft hier in Altwarmbüchen regelmäßig die drei See-Runden von insgesamt 10 800 Metern. 122 Läuferinnen und Läufer gingen dafür an den Start, den Jäkel dann als Fünfzigster beendete.

Besonders gut in Form zeigten sich in Altwarmbüchen wieder die MTV- Kinder, denn in ihren Altersklassen landeten alle in der Endabrechnung auf dem Treppchen.

Die Ergebnisse im Einzelnen
1600 m – Kinderlauf:
Leonie Brokof, Gesamtplatz 1 der Mädchen, Platz 1 der AK W14 in 6:25 Minuten
Jonathan Marx, Gesamtplatz 13 der Jungen, Platz 2 der AK M10 in 7:28 Minuten
3660 m – Lauf:
Ben Schmitz, Gesamtplatz 31 der Männer, Platz 1 der AK M10 in 18:45 Minuten
Emily Kiesel-Janke, Gesamtplatz 22 der Frauen, Platz 3 der AK W9 in 19:30 Minuten
Maximilian Czop, Gesamtplatz 42 der Männer, Platz 2 der AK M10 in 20:38 Minuten
Nick Schmitz, Gesamtplatz 43 der Männer, Platz 1 der AK M7 in 20:40 Minuten
10,8 km – Lauf:
Michael Jäkel, Platz 42 der Männer, Platz 7 der AK M50 in 51;48 Minuten

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.