1. Herren des TVE startet in die Rückrunde – Kampf gegen den Abstieg

12. Januar 2016 @

Die erste Herrenmannschaft des TV Eintracht Sehnde empfängt am kommenden Sonnabend die Handballfreunde aus Springe. Die Partie der Landesliga wird um 18 Uhr in heimischer Halle „Hölle“ Waldstraße angepfiffen. Damit beginnt der Kampf um den Klassenerhalt, bei dem die Mannschaft um zahlreiche Unterstützung bittet. Dazu ist der Eintritt kostenlos möglich.

Der aktuelle Kader besteht aus Marius Levers, Till Plate, Jannik Deiters, Timo Gewohn, Julian Pick, Felix Zimmermann, Marvin Hallmann, Jan Louis Guhl, Fabian Lehrke, Henning Bröcker, Jan Raupers, Tim Vorbrodt, Christian Leymann, Christian Noll, Maurice Jurke und Sven Noll (v.li.) – Foto: TVE Sehnde

Der aktuelle Kader besteht aus Marius Levers, Till Plate, Jannik Deiters, Timo Gewohn, Julian Pick, Felix Zimmermann, Marvin Hallmann, Jan Louis Guhl, Fabian Lehrke, Henning Bröcker, Jan Raupers, Tim Vorbrodt, Christian Leymann, Christian Noll, Maurice Jurke und Sven Noll (v.li.) – Foto: TVE Sehnde

Die Sehnder freuen sich auf ein hochkarätiges Match. Trainer Heyken erwartet mit dem Gegner aus Springe „ein Spiel einer Spitzenmannschaft, die zu Saisonbeginn ziemlich aufgerüstet hat und unter Aufstiegsdruck steht.“ Die junge Sehnder Mannschaft wird aber alles daran setzen, es dem Favoriten so schwer wie möglich zu machen, die Punkte mitzunehmen.

Besonders, weil der Rückblick auf die erste Saisonhälfte nicht so positiv ausfällt. Nach einer intensiven und hoffnungsvollen Vorbereitung verlief der Start in die Punktrunde sehr holprig. Im Moment stehen die Sehnder auf dem vorletzten Platz der Landesliga. Zurückzuführen sei dies laut Heyken auf die Verletzungsserie, die der TVE in den vergangenen Monaten hinnehmen musste. Zusätzlich fehlt der erfahrene Christoph Brause als souveräner Mittelspieler mit einer Knieverletzung nun bereits die zweite Saison. Auf Phillip Köhler als Ersatz konnte man dann ebenfalls auf Grund von Knieproblemen nicht mehr zurückgreifen.

Für die Rückrunde will der TVE selbstbewusster auftreten und sich einen Platz im Mittelfeld der Landesliga erspielen. Auf dem zurückgekehrten Rückraumspezialisten Henning Bröcker liegt hierbei ein besonderes Augenmerk. Bröckers erster Auftritt in bekanntem Trikot kann allerdings erst im Spiel gegen Herrenhausen erfolgen.

Die spielfreie Zeit wurde in Sehnde zur Erholung und Rehabilitation von Kopf und Körper genutzt. Des Weiteren wurde auch an der Fitness der einzelnen Spieler gearbeitet. Für die Partie am Wochenende meint Heyken: „Wir können hier nur gewinnen, da Springe nicht nur aufgrund der Tabellensituation, sondern auch aufgrund des Kaders, der mit ehemaligen Drittliga-, Oberligaspielern und sogar einem ehemaligen Olympiasieger gespickt ist, Favorit ist. Mit Kampf und Konzentration soll hier aber die Überraschung gelingen und nicht zuletzt mit der Unterstützung der Halle.“

Neu ist, dass der TVE Sehnde für das erste Spiel im neuen Jahr keinen Eintritt erhebt. „Wir wollen unsere Halle wieder mehr füllen und zeigen, wie spannend Handball sein kann. Deshalb verzichten wir an diesem Wochenende auf das Eintrittsgeld. Wir möchten eine volle Tribüne in der Hölle Waldstraße und hoffen, so den einen oder anderen Fan dazu- oder zurückgewinnen zu können“, so Abteilungsleiter Dirk Winkelmann.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.