1. Herren beenden Derby mit einem Unentschieden

17. November 2017 @

Primetime-Derby am Sonnabend in der Halle an der Feldstraße, Anpfiff 18 Uhr. Die 1. Herren des TV Sehnde treffen auf die Nachbarn aus Anderten. Schon vor dem Anpfiff ist die Stimmung auf den Rängen voll da. Man hätte da lange suchen müssen, um neutrale Zuschauer zu finden.

Herren holen nur ein Unentschieden – Foto: JPH

Nicht nur die Stimmung auf den Zuschauerplätzen war auf dem Höhepunkt, auch auf dem Spielfeld ging es von Beginn an hitzig zu. Die Hausherren legten zu Anfang konstant immer einen Treffer vor, die Nachbarn aus Anderten glichen immer wieder aus. So ging es bis zum 4:3 in der 5. Minute. Dann fehlte plötzlich die Spielidee im Sehnder Spiel gepaart mit ein paar Fehlwürfen – und schon stand es in der 12. Minute 4:8 für die Gäste.

Um die sich entwickelnde Überlegenheit der Anderter zu stoppen, gab es nach 13 Minuten bereits die erste Auszeit der Hausherren. Jan-Louis Guhl und Christian Noll wurden für die linke Seite eingewechselt und wenige Minuten nach der Unterbrechung kam Till Plate ins Tor.

Guhl warf schnell zwei Tore, beendete sein Spiel dann aber abrupt in der 21. Minute: Nach einer Rangelei mit einem Gegenspieler sah er die blaue Karte, der Gegenspieler wurde mit der roten Karte bestraft. Bislang ist noch ungewiss, wie lange Guhl nun der Mannschaft fehlen wird.

Auf den Spielverlauf hatten die beiden Platzverweise aber langfristig keinen Einfluss. Die Gäste blieben spielbestimmend und verteidigten ihre vier Tore Führung bis zur Halbzeit.

Statt aber nach der Pause ranzukommen, fielen zwei weitere Tore für Anderten. Doch ganz so schnell wollten die Sehnder Herren dann doch nicht aufgeben und so starteten sie ab der 36. Minute eine extrem starke Aufholjagd. Diese wurde vor allem vom gut aufgelegten Keeper Till Plate angetrieben und abgesichert. „Er hat uns ins Spiel zurückgebracht, als es fast verloren schien und auch am Ende entscheidende Bälle pariert!“ so sein Torwartkonkurrent Marius Levers.

In 16 Minuten (36.-52.) gelang es der Abwehr der Sehnder lediglich ein weiteres Tor zu kassieren und somit den Spielstand von 12:18 auf 19:19 auszugleichen. Durch zwei Tore vom Ex-Anderter Maurice Jurke, einem Tor von Simon Franke sowie mit einem Tempogegenstoß von Julian Pick gingen die Sehnder sogar mit 23:20 in Führung. Doch am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 23:23 und teilen sich in einem spannenden Derby die Punkte.

„Nach den ersten 36 Minuten hätten wir uns alle über den Punkt gefreut. Wenn wir aber kurz vor Ende mit drei Toren vorne sind, müssen wir das Ding eigentlich für uns entscheiden!“, so der “Man of the Match”, Torwart Till Plate.

Für den TVE spielten:  Marius Levers und Till Plate im Tor, Maurice Jurke (9/5), Julian Pick (4), Jan-Louis Guhl, Kjell Bahn, Tim Vorbrodt, Marvin Hallmann (je 2), Christian Noll, Simon Franke (je 1), Florian Siepert, Jan Schridde und André Dehus.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.