Zeitzeugen im Gespräch: „Der Pianist“ von Roman Polanski

17. April 2015 @

Mit dem Zeitzeugen Salomon Finkelstein setzt sich die Reihe der Veranstaltungen in der Gedenkstätte Ahlem an der Heisterbergallee 10 in Hannover am Sonntag, 19. April, 15 Uhr fort. Dort wird der Spielfilm „Der Pianist“ (2002) mit Adrien Brody (Szpilman), Thomas Kretschmann (Wilm Hosenfeld) und Emilia Fox (Dorota) gezeigt.

Der Spielfim ist frei ab 12 Jahren - Foto: Claus Kirsch/Archiv

Der Spielfim ist frei ab 12 Jahren – Foto: Claus Kirsch/Archiv

Der Spielfilm „Der Pianist“ von Roman Polanski beschreibt das Leben des gefeierten jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman nach dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht 1939 in Polen, seine Flucht aus dem Warschauer Ghetto, die Odyssee im Untergrund unddie Rettung durch einen deutschen Wehrmachtsoffizier. Roman Polanski, selbst Überlebender des Krakauer Ghettos, wurde für seine Inszenierung dieser authentischen Geschichte mit mehreren Auszeichnungen honoriert, unter anderen mit dem „Oscar“ für die beste Regie.

Der Film wird eingeleitet durch ein Gespräch mit einem der letzten in Hannover lebenden Zeitzeugen und Überlebenden des Holocaust, Salomon Finkelstein, der dem Pianisten Szpilman während der Zeit der nationalsozialistischen Verfolgung begegnet ist.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.