Zeit für Ideen – 1. Jugendkulturpreis Niedersachsen ausgeschrieben

29. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Die Stiftung Niedersachsen schreibt gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) erstmalig den Jugendkulturpreis Niedersachsen mit dem Thema „Zeit für Ideen“ aus. Die Schirmherrschaft über den Jugendkulturpreis hat Ministerpräsident Stephan Weil übernommen.

Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt: Film, Bild, Ton - Foto: JPH

Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt: Film, Bild, Ton – Foto: JPH

Nach einer landesweiten Ausschreibung haben 14 bis 21 Jahre alte Jugendliche einzeln oder in Gruppen noch bis zum 1. März 2016 Zeit, ihre Ideen zu formulieren und sich online www.jugendkulturpreis-nds.de zu bewerben. Im Mai 2016 werden in fünf regionalen Nominierungen jeweils fünf Ideenkonzepte mit 1000 Euro prämiert. Das Preisgeld versetzt die Jugendlichen/Jugendgruppen in die Lage, mit Unterstützung von lokalen Kultureinrichtungen wie Kunstschulen, Museen, Theatern und den landesweiten Fachverbänden die eigene Idee umzusetzen. Den Ideen der Jugendlichen sind dabei keine Grenzen gesetzt und können aus allen Sparten kommen. Musikvideo oder Bandauftritt, Comic oder Lyrik, Kurzfilm oder Hörspiel, Theaterstück oder Tanzchoreografie sind nur wenige Beispiele der Möglichkeiten, mit denen sich Jugendliche bewerben können.

Die zwölfmonatige Arbeitsphase wird durch die Stiftung Niedersachsen und die LKJ begleitet. Auf einem zentralen Jugendkultur-Tag 2017 in Hannover stellen sich die einzelnen Projekte vor. In diesem Rahmen werden drei finale Preise für die beste Umsetzung verliehen, die von Wolfgang Steen, dem Ehrenvorsitzenden der LKJ gesponsert werden.

Das Thema des 1. Jugendkulturpreises Niedersachsen 2016 ist „Zeit für Ideen“. Die eingesandten Ideen sollen sich mit Aspekten von „Zeit“ beschäftigen. Bewusst wird „Zeit für Ideen“ positiv als Freiraum, Möglichkeit oder Potential definiert.

Mit dem Jugendkulturpreis Niedersachsen möchten die Stiftung Niedersachsen und die LKJ Jugendliche anregen, mutig künstlerisch-kreative Ideen zu entwickeln und sich in Kunst und Kultur einzumischen. Mit dem Wettbewerb soll eine Öffentlichkeit für das Engagement und die kulturellen Leistungen der Teilnehmer geschaffen werden. Ein durchaus willkommener Nebeneffekt ist die Vernetzung von Akteuren aus den Bereichen Bildung, Kultur und Jugendarbeit.

Auf Youtube gibt es einen Videoclip, der den Preis und die Voraussetzungen erklärt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.