Versuchte Vergewaltigung in Lehrte – Phantombild

29. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Nach dem Überfall durch zwei Männer auf eine 25-Jährige in Lehrte am Sonntagmorgen sucht die Kripo nun mit Hilfe eines Phantombildes nach einem der Männer. Beide Täter stehen im Verdacht, versucht zu haben, die junge Frau zu vergewaltigen (SN berichteten).

Wer kennt diesen Mann oder kann ANgaben zum Aufenthaltsort machen? fragt die Polizei - Foto: PD Hannover

Wer kennt diesen Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? fragt die Polizei – Foto: PD Hannover

Aufgrund der guten Beschreibung der jungen Frau zu dem mit einem Messer bewaffneten Täter, fahnden die Ermittler nun mit einer Phantomskizze nach ihm. Der Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint.

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist er gemeinsam mit seinem Komplizen am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr vom Bahnhof Lehrte in Richtung Große Moorstraße der 25-Jährigen gefolgt. Kurz vor ihrer Wohnanschrift griffen sich die beiden die junge Frau. Der auf dem Bild Dargestellte bedrohte sie mit einem Messer und forderte die 25-Jährige auf, „die Beine breit zu machen“. Als sich das Opfer wehrte und lautstark um Hilfe schrie, zudem in einem angrenzenden Haus das Licht anging, flüchten beide Täter in Richtung Leinstraße.

Die Kripo ermittelt wegen Verdachts der versuchten Vergewaltigung und sucht weiterhin dringend Zeugen, die Hinweise geben können, insbesondere zu dem nun mit Phantombild Gesuchten. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.