Unfall auf Messeschnellweg

10. April 2015 @

Ein Motorrad und drei Personenwagen sind am Donnerstag gegen 13.45 Uhr auf dem Messeschnellweg in Groß-Buchholz in Richtung Celle in einen Unfall verwickelt worden. Die Bilanz am Ende: Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und eine einspurige Verkehrsführung bis zirka 17.30 Uhr, so die Polizei.

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt - Foto: JPH

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hat sich am Donnerstagnachmittag zwischen Pferdeturm und Weidetorkreisel in Richtung Celle offensichtlich verkehrsbedingt ein Stau gebildet. Am Ende dieses Staus befanden sich auf dem linken Fahrstreifen ein Motorrad und dahinter ein Mercedes der C-Klasse. Beide Fahrzeuge waren im „Langsam-Rollen-Modus“. Der 24-jährige Fahrer eines herannahenden Ford Transit erkannte diese Situation offensichtlich zu spät, versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte jedoch ein Touchieren mit dem Mercedes der 64-Jährigen nicht mehr vermeiden. Der Mercedes wiederum prallte durch die Kollision gegen das Motorrad, dessen 71-jähriger Fahrer samt Maschine stürzte. Bei dem versuchten Ausweichmanöver des Ford Transit auf den rechten Fahrstreifen, touchierte der noch einen dort langsam fahrenden weiteren Mercedes einer 45-Jährigen.

Während sich die beiden Mercedes-Fahrerinnen leichte Verletzungen zuzogen, erlitt der 71 Jahre alte Fahrer der BMW-Maschine mehrere Frakturen. Er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Der Transit-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Kurzfristig war der Messeschnellweg in Richtung Celle komplett gesperrt, ab zirka 14.30 Uhr lief der Verkehr einspurig. Gegen 17.30 Uhr waren die insbesondere wegen eines auslaufenden Öl-Wasser-Gemisches beim Ford Transit erforderlichen Reinigungsarbeiten beendet und beide Spuren wieder befahrbar. Die Autobahnpolizei Hannover bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich bei ihr unter der Telefonnummer 0511/109-89 30 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.