Unfall auf dem Messeschnellweg – Verursacher flüchtet

14. April 2015 @

Zu einem Unfall zwischen einem Sattelzug eines 23-Jährigen und einem BMW ist es Sonntagauf der B 6 gegen 19 Uhr gekommen. Die Polizei sucht das unfallverursachende Fahrzeug, das den Lastzug vor dem Unfall geschnitten hat. Nach Angaben der Polizei war es ein grauer VW Touran oder Caddy mit hannoverschem Kennzeichen.

Die Polizei sucht den Verursacher des Unfalls - Foto: JPH

Die Polizei sucht den Verursacher des Unfalls – Foto: JPH

Ermittlungen der Polizei zufolge ist der 23-jährige Lastwagenfahrer auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Celle zwischen den Anschlussstellen Messe-Nord und Mittelfeld gefahren, als von der Auffahrt Messe-Nord der Caddy/Touran auf die B 6 auffuhr. Ohne den Beschleunigungsstreifen zu nutzen, zog der Fahrer sofort auf die rechte Fahrspur auf den Messeschnellweg. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Berufskraftfahrer seinen Sattelzug ab und zog auf den linken Fahrstreifen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich dort ein BMW, der mit zwei Personen besetzt war. Der Sattelauflieger touchierte den Personenwagen an der Beifahrerseite, so dass dieser gegen die Leitplanke fuhr. Der 23-Jährige bemerkte die Kollision zunächst nicht und wurde von anderen Verkehrsteilnehmern kurze Zeit später gestoppt und informiert.

Bei dem Zusammenstoß erlitt eine junge Frau im BMW leichte Verletzungen und an dem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Mann, der den Fahrer des Sattelzugs zum Ausweichen gezwungen hatte, flüchtete unerkannt. Er ist etwa 20 Jahre alt und hatte eine auffällige Frisur mit einem nach oben gesteckten Dutt. Die Autobahnpolizei Hannover bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich unter der Telefonnummer 0511/109-89 30 bei ihr zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.