Unbekannter droht mit Sprengung in Stadtbahntunnel

21. Mai 2015 @

Ein Unbekannter hat gestern Mittag gegen 11.45 Uhr bei den hannoverschen Verkehrsbetrieben „Üstra“ mit der Detonation eines Sprengsatzes in einem Straßenbahntunnel gedroht. Bei einer Suche sind keinerlei verdächtigen Gegenstände gefunden worden.

Der Tunnel wurde abgesucht - Foto: JPH/Archiv

Der Tunnel wurde abgesucht – Foto: JPH/Archiv

Nach bisherigen Erkenntnissen ist die Drohung gestern Mittag per E-Mail bei der „Üstra“ eingegangen, die daraufhin die Polizei alarmierte. Der Stadtbahnverkehr in dem Tunnel zwischen den Haltestellen „Kröpcke“ und „Aegidientorplatz“ wurde eingestellt. Bei der Kontrolle durch die Polizei konnten allerdings keine verdächtigen Gegenstände aufgefunden werden. Im Stadtbahnverkehr kam es zu Behinderungen, die „Üstra“ stellte von 12.15 Uhr bis 13.15 Uhr einen Busersatzverkehr zur Verfügung. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten gegen Unbekannt eingeleitet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.