TV-Star Gottfried Böttger im Fachwerkhaus

5. April 2016 @

SEHNDE-NEWS. Der Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf hat zum zehnjährigen Jubiläum zusammen mit dem Lehrter Männerchor eine besondere Attraktion geplant. Professor Gottfried Böttger (65) nimmt die Freunde der Piano-Reihe im Fachwerkhaus Lehrte an der Manskestraße 12 am Freitag, 22. April, 20 Uhr mit auf eine Zeitreise durch die Entstehungsgeschichte des Jazz: von Ragtime, Gospel über Blues und Boogie Woogie bis hin zum Swing.

Gottfried Böttger kommt nach Lehrte - Plakat: Jazzfreunde Burgdorf

Gottfried Böttger kommt nach Lehrte – Plakat: Jazzfreunde Burgdorf

Freuen Sie sich auf Klassiker wie St. Louis Blues, Sweet Georgia Brown, Motherless Child oder Stücke von Jelly Roll Morton, die umrahmt werden von Böttgers unterhaltsamen Anekdoten und Hintergrundgeschichten. Die ersten musikalischen Töne beim Sendestart der Talkshow „3 nach 9“ im November 1974 kamen von Gottfried Böttger und seinem Ragtime-Klavier. Seitdem sorgte er in der monatlichen TV-Sendung für das musikalische Rahmenprogramm.

1969 bildete sich um ihn die Jazz-Pop-Gruppe „Leinemann“. Danach folgte die Gründung der „Rentnerband“, unter anderem mit Willem und Peter Petrel. 1973 startete Gottfried mit seinem damaligen Mitbewohner Udo Lindenberg das legendäre „Panik-Orchester“. Aus der damaligen Hamburger Szene gingen zahlreiche Stars wie „Otto“ hervor. Und hier begann die Karriere von Gottfried Böttger. Wer erinnert sich nicht an den Hit „Hamburg 75“? Zahlreiche TV-Serien, Festivals, Events, Film- und Theaterprojekte sicherten sich diesen Star, der auch mit Chuck Berry, Memphis Slim, Champion Jack Dupree auftrat.

Der „Klavierspieler des Jahres 2006“ lehrt seit 1997 als Dozent für Mediendidaktik im Fachbereich Informatik an der Fachhochschule Anhalt und wurde dort im Wintersemester 99/00 zum Professor ernannt. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter der E-Mailadresse jazzfreunde-burgdorf [at] online [dot] de und in den VVK-Stellen in Burgdorf (Das Musikhaus), in Lehrte (Bücherstube Veenhuis) und am Info-Stand im E-Center (Zuckerpassage).

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.