Trickbetrug mit „Rentenmitteilungen“

18. Februar 2015 @

Die Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern. Die versuchten wieder einmal, an das Geld von älteren Menschen zu gelangen. Am vergangenen Donnerstag erhielt ein Ehepaar im Alter von 78 und 75 Jahren zwei Briefe mit den Briefköpfen der „Deutschen Rentenversicherung“. Sie wurden in den Schreiben aufgefordert, jeweils 756,86 Euro zu überweisen. Angeblich habe sich etwas an ihrer Pflegeversicherung geändert.

SN-Polizei Region

Renetnrückforderungen nicht ohne Rücksprache mit der Rentenkasse zahlen – Foto: Red

Entsprechende Überweisungsträger befanden sich ebenfalls in den Briefen. Das Ehepaar konnte sich das Ganze nicht erklären und erkundigte sich bei ihrer Rentenversicherung. Dort erfuhren sie, dass die Schreiben sicherlich gefälscht seien und sie die Polizei aufsuchen sollten. Die leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.