Sprengladung unter Örtzebrücke gefunden

25. Juni 2015 @

Ein 52 Jahre alter Mann aus Wolthausen meldete am Dienstagabend, dass er unterhalb der Örtzebrücke eine Metallkiste aufgefunden habe, bei der es sich sehr wahrscheinlich um eine Sprengladung handeln könnte.

Innerhalb kurzer Zeit war die Lage geklärt - Foto: JPH/Archiv

Innerhalb kurzer Zeit war die Lage geklärt – Foto: JPH/Archiv

Der Mann war gegen 20.15 Uhr damit beschäftigt, auf einer Sandbank in der Örtze nach Flusskrebsen zu graben, als er auf die Metallkiste stieß. Die Kiste sei mit der Aufschrift „3 kg“ versehen gewesen.

Die Fundstelle wurde durch Polizeibeamte aus Wietze abgesichert und der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Oldenburg angefordert. Bei der Untersuchung stellte er fest, dass es sich bei dem Fundstück um eine Sprengladung aus dem zweiten Weltkrieg handelte. An der Ladung befanden sich jedoch keine Zünder, so dass von ihr keine Gefahr ausging.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.