Sicherheitsberatung für Seniorinnen und Senioren

28. August 2015 @

Anrufe von falschen Polizeibeamten, gefälschte Rentenbescheide, fremde Personen, die sich als Handwerker oder Verwandte ausgeben: Gerade Seniorinnen und Senioren sind oft die Zielgruppe für Betrüger. Aber woran erkennt man eine falsche Spendensammlerin? Wie kann man sich vor Trickbetrügern schützen und an wen kann man sich im Zweifelsfall wenden?

Die Chance nutzen und die richtigen Fragen stellen - Foto: PD Hannover

Die Chance nutzen und die richtigen Fragen stellen – Foto: PD Hannover

Am Mittwoch, 9. September, beantwortet Polizeioberkommissar Ralf Möllmann aus Wunstorf am Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover Fragen rund um das Thema Sicherheit für Seniorinnen und Senioren und gibt hilfreiche Tipps. Der Experte steht von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0511/700 201-17 für ein Gespräch zur Verfügung und hilft bei Fragen weiter.

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Jeden zweiten Mittwoch im Monat können alle Bürgerinnen und Bürger jeweils von 14 bis 16 Uhr regionale Fachleute um Rat fragen. Weitere Informationen, auch zu allen Fragen rund um die Pflege, geben gern die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.