125 Kinderfeuerwehren gehören nun zur Regionsjugendfeuerwehr

28. Februar 2015 @

Die 125 Kinderfeuerwehren der Region Hannover entwickeln sich mit einem Zuwachs von 132 Mitgliedern auf rund 1700 Mädchen und Jungen weiter dynamisch und gehören nach einer Satzungsänderung nun auch offiziell zur Regionsjugendfeuerwehr Hannover, das beschlossen nun die Vertreter auf dem Regionsjugendfeuerwehrtag. Damit die Betreuer der Kinderfeuerwehren das nötige Rüstzeug erhalten, engagiert sich der Jugendverband auch 2015 mit dem Kinderfeuerwehr-Forum für ihre Ausbildung.

Der neugewählte Vorstand der Regionsjugendfeuerwehr mit Michael Homann, Till Koch, Matthias Düsterwald, Lars Hedwig, Frauke Amandowitz, Bernd Dahle und Daniel Imhof (v.li.) – Foto: A. Jeschonnek

Der neugewählte Vorstand der Regionsjugendfeuerwehr mit Michael Homann, Till Koch, Matthias Düsterwald, Lars Hedwig, Frauke Amandowitz, Bernd Dahle und Daniel Imhof (v.li.) – Foto: A. Jeschonnek

Im Gegensatz zu den Kinderfeuerwehren haben die 189 Jugendfeuerwehren mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Statt 3023 Jugendlichen zu Jahresanfang waren es Ende 2014 nur noch 2899. Daher riefen Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann und die Sprecherin des Jugendfeuerwehrforums Jasmin Wrede die Jugendfeuerwehrwarte dazu auf, stärker auf die Wünsche der Jugendlichen einzugehen und sie in die Planung der Aktivitäten der Gruppen mit einzubeziehen. Auch wenn soziale Medien wie Facebook stark in Mode sind, die Regionsjugendfeuerwehr erreicht hierüber nach Angaben des stellvertretenden Regionsjugendfeuerwehrwartes Daniel Imhof oft 2000 Personen, müssen hier die Betreuer mehr mit den Jugendlichen reden.

Die geehrten Jugendfeuerwehrwarte Markus Scholz, Sascha de Buhr, Uwe Breiter und Dennis-Frederik Heuer (v.li) – Foto: A. Jeschonnek

Die geehrten Jugendfeuerwehrwarte Markus Scholz, Sascha de Buhr, Uwe Breiter und Dennis-Frederik Heuer (v.li) – Foto: A. Jeschonnek

Bei den Wahlen zum Vorstand der Regionsjugendfeuerwehr gab es für alle Kandidaten sehr großen Rückhalt. Mit sehr großer Mehrheit wurden Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann aus Neustadt und sein Stellvertreter Matthias Düsterwald aus Ronnenberg in ihren Ämtern für weitere drei Jahre bestätigt. Lars Hedwig aus Neustadt tritt die Nachfolge von Markus Scholz aus Ronnenberg, der nach 13 Jahren nicht erneut antrat. In das neu geschaffene Amt des stellvertretenden Regionsjugendfeuerwehrwartes für den Fachbereich der Kinderfeuerwehren wurde Till Koch aus Wennigsen gewählt. Außerdem wurde als Nachfolgerin der langjährigen Fachbereichsleiterin Schriftwesen Stephanie Wlodarski nun Frauke Amandowitz aus Neustadt gewählt und Bernd Dahle als Fachbereichsleiter für das Kassenwesen in seinem Amt bestätigt.

Zum Abschluss der zügig durchgeführten Tagung wurden Markus Scholz und weitere verdiente Jugendwarte besonders geehrt: So erhielt Dennis-Frederik Heuer (Stadtjugendfeuerwehrwart Burgdorf) das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, Uwe Breiter (Jugendfeuerwehrwart Hannover-Bornum) die Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, Sascha de Buhr (Jugendfeuerwehrwart Hannover-Davenstedt) die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber und Markus Scholz (ausgeschiedener stellvertretender Regionsjugendfeuerwehrwart aus Ronnenberg) die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.