Recken spielen Unentschieden gegen Flensburg

20. April 2015 @

Acht Sekunden waren noch auf der Anzeigetafel, als Die Recken beim Stand von 24:25 zum finalen Spielzug gegen die SG Flensburg-Handewitt ansetzten. Sven-Sören Christophersen spielte Lars Lehnhoff auf dem Flügel frei, doch dieser entschied sich nicht für einen Wurf, sondern für ein Kempa-Anspiel auf Rúnar Kárason, der den Ball an einer verdutzten Flensburger Abwehr und unter dem tosenden Jubel von 3800 Recken-Fans im Kasten von SG-Keeper Matthias Andersson versenkte.

Ein Punkt blieb in Hannover - Logo: TSV Hannover-Burgdorf

Ein Punkt blieb in Hannover – Logo: TSV Hannover-Burgdorf

Christopher Nordmeyer stellte nach Spielschluss fest: „Ich muss meine Mannschaft für die Kampfstärke über 60 Minuten loben. Wir haben heute über weite Strecken sehr gut verteidigt, was gegen eine taktisch und technisch so versierte Mannschaft wie Flensburg sehr schwierig ist. Ich freue mich, dass uns das letzte Tor auch in dieser Form gelungen ist, weil das ein spielerisches Element ist, das uns sehr wichtig ist. Die Zuschauer waren heute überragend und dann macht es natürlich richtig Spaß, einen für uns sehr wichtigen Punkt zu holen.“

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.