Polizeieinsatz anlässlich des Besuches von Barack Obama

6. April 2016 @

SEHNDE-NEWS. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind in diesem Jahr Partnerland der Hannover Messe, die am 24. April, ab 18 Uhr, durch den amerikanischen Präsidenten Barack Obama und die Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet wird.

SN-Polizei Region

Großräumige Sperrungen schränken die Nutzung des Zooviertels ein – Foto: Red

Im Zusammenhang mit dem Aufenthalt des amerikanischen Präsidenten plant die Polizeidirektion Hannover (PD) derzeit einen Einsatz mit herausragend hohen Sicherheitsvorkehrungen. Für die Planung hat die Behörde einen Vorbereitungsstab eingesetzt, die Einsatzleitung wurde Polizeivizepräsident Thomas Rochell übertragen. Momentan laufen die Vorbereitungen für diesen Einsatz auf Hochtouren, jedoch stehen die die Bürger betreffenden Maßnahmen sowie die vom Besuch tangierten Örtlichkeiten noch nicht abschließend fest.

Sicher ist jedoch, dass Präsident Obama mit Kanzlerin Merkel am Sonntag, 24. April, ab 18 Uhr im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum (HCC) die Messe offiziell eröffnen wird. In diesem Zusammenhang wird bereits ab Sonnabend, 23. April, rund um den Veranstaltungsort ein Sicherheitsbereich eingerichtet. Hierdurch wird es nicht nur für die Anwohner des Zooviertels zu Beeinträchtigungen kommen.

So wird der Gesamtbereich großräumig abgesperrt, Einfahrt ist nur noch mit einem speziellen Anwohnerausweis möglich. Daher sollten alle Autofahrer, die normalerweise die Clausewitzstraße, den Theodor-Heuss-Platz und die Adenauer-Allee für die Durchfahrt nutzen, einen anderen Weg wählen. Auch die Anfahrt zum Zoo ist nur über die Fritz-Behrens-Allee möglich. Erhebliche Sperrungen gibt es auch im Zoo-Viertel.
Ab sofort hat die PD Hannover auch ein Bürgertelefon für Fragen rund um den Polizeieinsatz anlässlich des Besuchs des amerikanischen Präsidenten geschaltet. Dieses ist bis zum 15. April montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr sowie ab Montag, 18. April, bis voraussichtlich Montag, 25. April, von 8 bis 20 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/731 31 31 zu erreichen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Polizei. http://www.pd-h.polizei-nds.de/aktuelles/einsatzlagen/informationen-zum-polizeieinsatz-110475.html

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.