Polizei warnt vor Anrufern aus „Geldinstituten“

20. Februar 2015 @

Die Tricks, um an das Geld anderer Leute zu kommen, werden immer perfider. Bei der Polizei Celle meldeten sich mehrere Anrufer, die über eine besonders niederträchtige Art und Weise an ihr Geld zu kommen berichteten.

SN-Polizei Region

Geldinstitute rufen nicht an und fragen nach Bargeld – Foto: Red

Bei den älteren Herrschaften meldete sich ein unbekannter männlicher Anrufer, der sich als Mitarbeiter eines Geldinstitutes ausgab. Der Anrufer versuchte zunächst, von den Senioren die Bankverbindung zu erfragen. In Bezug auf „die letzte Bargeldabhebung“ brachte der Anrufer auch die Möglichkeit von Falschgeld „ins Spiel“ und dass deshalb diese Scheine überprüft werden müssten. Außerdem fragte er auch danach, wieviel Bargeld die Angerufenen im Hause hätten.

Glücklicherweise ließen sich die Angerufenen nicht auf die Offerte des „Bankmitarbeiters“ ein und beendeten jeweils das Gespräch. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, sich auf solche Gespräche einzulassen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.