Polizei nimmt mutmaßlichen Fahrraddieb fest

7. Mai 2015 @

Beamte der Polizeiinspektion Ost ist in der Nacht zu Dienstag gegen 2.30 Uhr ein Verdächtiger ins Netz gegangen: Sie haben einen 54-Jährigen an der Dragonerstraße festgenommen, der im Verdacht steht, zuvor mehrere Fahrräder gestohlen zu haben. Die Polizei sucht Geschädigte.

Dieses und andere Räder stehen auf der Seite der Polizei zur Ansicht - Foto: PD Hannover

Dieses und andere Räder stehen auf der Seite der Polizei zur Ansicht – Foto: PD Hannover

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen in Zusammenhang mit mehreren Fahrraddiebstählen in den Stadtteilen Döhren, Waldhausen, Mittelfeld und List war der 54-Jährige in den Fokus der Polizisten gerückt, teilt die Polizeidirektion Hannover mit. Gegen 1.45 Uhr beobachteten Zivilbeamte einen dunkel gekleideten Fahrradfahrer. Mehrmals steuerte der Mann mit unterschiedlichen Rädern aus Richtung Isernhagener Straße sowie aus dem Vahrenwalder Park kommend einen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Dragonerstraße, Ecke Isernhagener Straße geparkten Anhänger an.

Nachdem der Mann seinen Weg in Richtung Isernhagener Straße zu Fuß fortgesetzt hatte, nahmen die Beamten ihn noch an der Dragonerstraße fest und identifizierten den Verdächtigen als den 54-Jährigen. Während der Festnahme warf er einen Bolzenschneider, nach Polizeiangaben das vermeintliche Tatwerkzeug, weg. Darüber hinaus fanden sie bei ihm ein Messer. Bei ihrer Nachschau entdeckten die Polizisten dann drei Damen- und zwei Herrenräder auf der Ladefläche des Anhängers und stellten sie sicher.

Dienstagvormittag durchsuchten die Beamten dann die Wohnung des Tatverdächtigen in Badenstedt und fanden elf weitere Räder. Sie stellten das vermutete Diebesgut sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Festgenommene in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Fotos des mutmaßlichen Diebesgutes sind auf der Homepage der Polizeidirektion Hannover eingestellt. Geschädigte, die ihr Eigentum darauf erkennen, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511/109-3620.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.