Polizei ermittelt mutmaßliche Fahrraddiebe

10. April 2015 @

Beamten der Polizeiinspektion Süd ist es gelungen, zwei mutmaßliche Mitglieder einer Diebesbande zu ermitteln, die im Verdacht steht, im großen Stil Fahrräder gestohlen zu haben. Die Ermittlungen dazu dauern nach Polizeiangaben noch an.

Die Polizei findet neuen Fahrräder im Transporter - Foto: JPH

Die Polizei findet neuen Fahrräder im Transporter – Foto: JPH

Die Polizei war in der Nacht zu Mittwoch um zirka 0.30 Uhr alarmiert worden, weil ein aufmerksamer Zeuge beobachtet hatte, wie an der Lange-Hop-Straße drei Männer Fahrräder wegtrugen. Als die Beamten die Fahndung einleiteten, ergriffen die Täter im Schutze der Dunkelheit die Flucht. Ein in der Nähe abgestellter, offener Transporter führte die Ermittler wieder auf die Fährte der Verdächtigen, so die Polizei.

In dem Lieferwagen stellten die Beamten neun Fahrräder sowie diverse beschädigte Fahrradschlösser sicher und fanden auch Ausweispapiere eines 32-Jährigen. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft Hannover noch in der Nacht eine Wohnungsdurchsuchung im Stadtteil Mittelfelde bei dem 32-jährigen Tatverdächtigen an, die jedoch erfolglos verlief. Er allerdings konnte vor Ort festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der mutmaßliche Fahrraddieb lässt sich nach Polizeiangaben anwaltlich vertreten und machte keine Angaben zum Tatvorwurf.

Die Ermittlungen konzentrieren sich desweiteren auf einen 22-jährigen mutmaßlichen Komplizen, so die Polizei, und einen noch unbekannten Dritten. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511/109-36 20 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.