Naturpark Steinhuder Meer: Termine Januar und Februar

31. Dezember 2016 @

Das neue Jahresprogramm „Meer Natur erleben 2017“ startet: Gemeinsam bieten die Steinhuder Meer Tourismus GmbH, die Ökologischer Schutzstation Steinhuder Meer und  der Naturpark Steinhuder Meer rund 150 Veranstaltungen rund um Niedersachsens größten Binnensee an.

Wie bestimme ich Bäume im Winter? – Foto: Thomas-Langreder/Region Hannover

Ganz unter dem Motto „Natur entdecken, erleben und verstehen“ steht in den Wintermonaten zum Beispiel eine Wanderung mit dem Naturpark-Ranger auf dem Programm. In der Infoscheune in Steinhude können sich Besucher im Naturpark-Kino von der „Magie der Moore“ gefangen nehmen oder mit Blick auf den nahenden Frühling können Kinder Nistkästen bauen.

Kleine Wanderung – Bäume im Winter erkennen…

Anhand ihrer Blätter lassen sich Bäume ganz gut bestimmen. Wenn sie aber im Winter ihr Laub verloren haben, ist es gar nicht mehr so leicht. Auf einer Wanderung stellen der Ranger Hendrik Holte und Naturparkmitarbeiterin Elke Bohn heimische Laub- und Nadelbaumarten vor.

Los geht es am Sonnabend, 28. Januar, von 10 bis 12 Uhr an der Alten Moorhütte/Parkplatz 11 in Neustadt-Mardorf; eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kosten betragen Erwachsene 3 Euro und Kinder 1,50 Euro.

Die Nistkästen werden mit den Kindern für den Frühling gebaut – Foto: Ulrich Pucknat/Region Hannover

Wir bauen Nistkästen für unsere gefiederten Freunde

Der Frühling ist nicht mehr weit, dann beginnen wieder die Vogelkonzerte. Ein Nistkasten im Garten bietet vielen Arten einen artgerechten Brutplatz. So lassen sich die gefiederten Freunde auch gut beobachten. Für Kinder startet der Bau am Sonntag, 5. Februar, von 14 bis 17 Uhr am Naturpark Infozentrum Steinhude, Am Graben 4 bis 6 in Steinhude. Die Leitung haben Erika und Horst Fentzahn, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Kosten entstehen keine.

Naturpark-Kino: „Magie der Moore“

Moore faszinieren die Menschen noch heute. Was macht die Magie dieser Landschaft aus? Dieser Frage ist der Regisseur Jan Haft nachgegangen: In fünf Jahren Drehzeit, an 500 Drehtagen und an 80 Drehorten schuf er ein schillerndes Kaleidoskop einer einzigartigen Flora und Fauna. Geziegt wird der Film am Sonntag, 12.Februar, von 16 bis 17.30 Uhr im Naturpark Infozentrum Steinhude, Am Graben 4-6, (Scheunenviertel), in Steinhude. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Film ist FSK-frei.

Weitere Informationen sowie das ausführliche Jahresprogramm gibt es im Internet.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.