Ministerpräsident Stephan Weil empfängt 32 niedersächsischen „Majestäten“

30. April 2015 @

Zum dritten Mal empfing Ministerpräsident Stephan Weil am Mittwoch niedersächsische Produkt-, Marken- und Regionalköniginnen und -könige und ihre Begleitungen im Gästehaus der Landesregierung. 32 „Majestäten“ aus allen Teilen des Landes hatten sich aus diesem Anlass auf den Weg nach Hannover gemacht, unter anderem begleitet von ihrem jeweiligen „Hofstaat“. Für Ministerpräsident Stephan Weil war dieses Treffen Anlass, sich für die ehrenamtliche Arbeit zu bedanken, die mit der Übernahme einer solchen Aufgabe verbunden ist.

Ministerpräsident Weil begrüßte von der Wurzelkönigin Alina über Ollander Appelkeunigin bis zum Kartoffelkönig Harm niedersächsische "Repräsentanten" - Foto: Niedersächsische Staatskanzlei

Ministerpräsident Weil begrüßte von der Wurzelkönigin Alina über Ollander Appelkeunigin bis zum Kartoffelkönig Harm niedersächsische „Repräsentanten“ – Foto: Niedersächsische Staatskanzlei

Der Ministerpräsident erklärte anlässlich des Empfangs: „Sie repräsentieren die niedersächsischen Regionen und stehen damit für eine außergewöhnliche Vielfalt, auf die wir alle in Niedersachsen wirklich stolz sein können. Vom Harz bis an die Nordsee, von der Lüneburger Heide bis zum Emsland, jeder Landstrich hat seine kulinarischen Spezialitäten, seine Natur, seine kulturellen Sehenswürdigkeiten, Volksfeste und Traditionen. Sie bereichern die wichtigen Veranstaltungen vor Ort durch Ihre königliche Anwesenheit und geben damit Ihrer Heimatregion ein Gesicht. Sie tun das ehrenamtlich, mit hohem zeitlichen Aufwand und starkem Engagement. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich im Namen der Landesregierung. Es ist auch Ihr Verdienst, dass sich die Menschen bei uns zu Hause fühlen. Und Sie tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen als Touristen gern in unser schönes Niedersachsen kommen.“

Seit 2010 findet einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der „Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen“ ein Empfang für die niedersächsischen Königinnen und Könige durch den Ministerpräsidenten statt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.