Miersch und Flachsbarth zu neuem Brandanschlag in Barsinghausen

29. Januar 2016 @

Maria Flachsbarth und Matthias Miersch zutiefst entsetzt über erneute Tat. „Mit den Brandanschlägen gegen das in Bau befindliche Flüchtlingswohnheim und die vor dem Rathaus abgestellten städtischen Personenwagen in Barsinghausen versuchen skrupellose Kriminelle, Angst und Misstrauen in der Bevölkerung zu säen. Damit dürfen sie niemals Erfolg haben“, so die hiesigen Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth und Matthias Miersch.

Dr. Matthias Miersch und Dr. Maria Flachsbarth verurteilen den Anschlag - Foto: Büro Dr. Miersch

Dr. Matthias Miersch und Dr. Maria Flachsbarth verurteilen den Anschlag – Foto: Büro Dr. Miersch

„Der große Zuspruch bei der Demonstration für Weltoffenheit und Toleranz am Mittwoch hat eindrucksvoll gezeigt, dass in unserer Gesellschaft kein Platz für Fremdenhass ist“, so Miersch und Flachsbarth. „Wichtig ist nun, dass Polizei und Staatsschutz schnell und umfassend in alle Richtungen ermitteln und die Verbrechen aufgeklärt werden. Darüber hinaus begrüßen wir sehr, dass die Polizei eine deutlich sichtbare Präsenz vor Ort zugesagt hat.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.