Messebahnhof in Laatzen wird Umsteigeort für Flüchtlinge

8. Oktober 2015 @

Weitere Flüchtlinge sind heute und werden am kommenden Sonntag in Hannover ankommen und in Busse zum Weitertransport umsteigen. Das Land Niedersachsen wird erneut unterstützt durch die Region Hannover bei der Verteilung von Flüchtlingen helfen. Angekündigt sind zwei Sonderzüge mit jeweils bis zu 450 Flüchtlingen am Messebahnhof Laatzen, die von dort in Reisebusse umsteigen, um danach nach Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern weiterzufahren.

Jetzt steht die TEL in Laatzen - Foto: JPH

Jetzt steht die TEL in Laatzen – Foto: JPH/Archiv

Drei Sonderzüge mit insgesamt 1300 Flüchtlingen waren bereits in der vergangenen Woche in Lehrte eingetroffen. Die Technische Einsatzleitung (TEL) der Region Hannover unter der Leitung von Alfred Blume koordiniert wieder die Umsteigemaßnahmen vor Ort in Laatzen.

Die Ankunft des Sonderzuges aus Passau war für 7 Uhr heute Morgen angekündigt, die Ankunftszeit des Sonderzuges am Sonntag steht noch offen. Die ankommenden Flüchtlinge sollen direkt vom Messebahnhof aus in die am Ausgang Messe bereit stehenden Busse geführt werden; dafür wird der Bereich gesperrt. Helferinnen und Helfer verteilen Schokoriegel und warme und kalte Getränke.

Einsatzkräfte der TEL, der Stadt Laatzen, der Bundeswehr, der Landespolizei, der DRK-Bereitschaften, des THW, der Feuerwehr und der Region Hannover koordinieren den Ablauf. Vor Ort sind ebenfalls Dolmetscherinnen und Dolmetscher sowie medizinische Fachkräfte für eine etwaige medizinische Versorgung der Flüchtlinge.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.