Kriseninterventionshelfer im Krankenhaus

12. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Viele Lernstationen zu Erste-Hilfe-Maßnahmen gibt es am kommenden Sonnabend zwischen 9 und 16 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover. Die Besucherinnen und Besucher erfahren dort aber auch viele praktische Tipps, wie sie persönliche Risiken für Herzinfarkte und Schlaganfälle reduzieren können. Der Verein „Kleine Herzen Hannover“ informiert über sein neues und bundesweit einmaliges Projekt „Kriseninterventionshelfer im Krankenhaus“.

Auf dem Bahnhofvorplatz sind die Kleinen Herzen dabei - Logo: Kleine Herzen

Auf dem Bahnhofvorplatz sind die Kleinen Herzen dabei – Logo: Kleine Herzen

Gemeinsam mit Experten haben die Besucher die Möglichkeit, eine Herz-Lungen-Wiederbelebung zu erproben. Auch der Umgang mit einem AED-Gerät, dem Defibrillator, kann getestet werden. Erstmals wird es in diesem Jahr ein Bühnenprogramm geben, bei dem Experten über Herzinfarkt und Schlaganfall, deren Vorbeugung und Notfallmaßnahmen informieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Region Hannover beraten zur gesunden Ernährung, zeigen den Zuckergehalt in Getränken auf und informieren mit Rezepten über die Möglichkeiten einer leckeren Pause. Zudem gibt es Tipps zur Raucherentwöhnung. An den Ständen der Leineapotheke, der AOK Niedersachsen und der Patientenuniversität der MHH bekommen Interessierte Informationen zu möglichen Entspannungsübungen, zu Blutdruck und zu den Themen Bewegung und Ernährung.

Der Aktionstag findet in Kooperation zwischen dem Arbeiter-Samariter-Bund, der Krankenbeförderung Hannover, dem Medizinischen Bildungszentrum Nord, des Vereins „Kleine Herzen Hannover“, dem Malteser Hilfsdienste, der Leine-Apotheke im Hauptbahnhof, der Feuerwehr LHH, der MHH und der AOK Nord statt.

Weitere Informationen über das neue Projekt „Kriseninterventionshelfer im Krankenhaus“ der „Kleinen Herzen“ gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.