Kammersängerin Christiane Oertel gastiert in Hildesheim

27. April 2015 @

Die Berlinerin Christiane Oertel ist am 28. April und 2. Mai in „Gespräche der Karmeliterinnen“ in Hildesheim zu erleben. 2011 war sie an der Komischen Oper als alte Priorin in der Inszenierung des spanischen Regisseurs Calixto Bieito besetzt. Jetzt kommt die Berliner Kammersängerin Oertel für zwei Vorstellungen am Dienstag, 28. April, und am Sonnabend, 2. Mai, jeweils um 19.30 Uhr ans Theater für Niedersachsen (TfN). Im Großen Haus übernimmt sie die Partie der alten Priorin in der Oper „Gespräche der Karmeliterinnen“ von Francis Poulenc.

Christine Oertel kommt nach Hildesheim – Foto: Gunnar Geller

Christine Oertel kommt nach Hildesheim – Foto: Gunnar Geller

Bereits seit 1988 gehört die Mezzosopranistin zum Ensemble der Komischen Oper und wurde 2003 zur Berliner Kammersängerin ernannt. Das TfN zeigt „Gespräche der Karmeliterinnen“ als Hildesheimer Erstaufführung und in einer neuen deutschen Textfassung von Generalmusik- und Operndirektor Werner Seitzer, der auch die musikalische Leitung hat. Regisseur Eike Gramss inszenierte die Poulenc-Oper in einer Ausstattung des Bühnen- und Kostümbildners Philippe Miesch. Musikdramaturg Ivo Zöllner informiert jeweils um 18.50 Uhr im Foyer F1 in einer Einführung. Karten sind im ServiceCenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim und unter der Telefonnummer 05121/16 93 16 93 erhältlich. Weitere Vorstellungen finden am 27. Mai; 3., 13. und 28. Juni statt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.