Immer mehr Bürger nutzen die Warn-App KATWARN

29. Oktober 2016 @

45 000 Menschen in der Region Hannover und in der Landeshauptstadt nutzen KATWARN – einen Monat nach der offiziellen Einführung des Warn- und Informationssystems eine positive Nachricht, denn die Nutzerzahlen sind in der Region Hannover um rund 30 Prozent, in der Landeshauptstadt sogar um 60 Prozent gestiegen. Für die Initiatoren – die Region Hannover, die Landeshauptstadt, den GVH Versicherungen sowie das Fraunhofer-Institut FOKUS – noch nicht genug: Sie wollen die Menschen in der Region und in der Landeshauptstadt weiter dazu ermutigen, sich die kostenlose App KATWARN herunterzuladen, mit der die Menschen in der ganzen Region Hannover ergänzend zu Lautsprecheransagen, Internetportalen, sozialen Medien und Rundfunk über Gefahrensituation gewarnt und informiert werden.

Auf dem Handy die Warnungen gleich mit Karte empfangen - Foto: PAH

Auf dem Handy die Warnungen gleich mit Karte empfangen – Foto: PAH

Die KATWARN-App steht kostenlos für für Android Phones,  iPhones und für Windows Phones in den jeweiligen App-Stores zur Verfügung. Alternativ können durch KATWARN auch per SMS und E-Mail kostenlose Warnungen zum Gebiet einer registrierten Postleizahl empfangen werden. Die Smartphone-App empfängt ortsbezogen die behördlichen Warnungen zum aktuellen Standort des Nutzers sowie auch zu weiteren frei wählbaren Postleitzahlengebieten oder Adressangaben. Auf diesem Weg erreichen die Warnungen nicht nur die Menschen, die sich zum Zeitpunkt einer Gefahrensituation in einem ausgewählten Warnbezirk aufhalten, sondern auch diejenigen, die diese Adresse zuvor in der App angegeben haben.

Weitere Infos zu KATWARN sind über www.hannover.de sowie über www.katwarn.de erhältlich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.