htp steigert Ergebnis – Breitband-Ausbau weiterhin Erfolgsmodell

25. April 2015 @

Die htp GmbH blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück: Das Ergebnis stieg um
11 Prozent auf rund 3,4 Millionen Euro. Beim EBIT verzeichnete der regionale Telekommunikations-Anbieter eine Steigerung um 15 Prozent auf rund fünf Millionen Euro (2013: 4,3 Millionen Euro), beim Umsatz um vier Prozent auf rund 59,9 Millionen Euro (2013: 57,7 Millionen Euro).

Maßgeblich zum guten Ergebnis beigetragen hat die nach wie vor erfolgreiche htp-DSL-Offensive, das heißt der Ausbau bisher schlecht versorgter ländlicher Gebiete mit VDSL-Technik. So hat htp den Breitband-Ausbau im Landkreis Wolfenbüttel mit 102 Ortsteilen und in weiteren 14 Ortsteilen in der Region Hannover, den Landkreisen Hildesheim und Peine und dem Heidekreis abgeschlossen. In den letzten vier Jahren hat das Unternehmen in 230 Orten VDSL-Technik aufgebaut und versorgt die Haushalte mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde.

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommnikationsbereich - Foto: JPH

Moderne Glasfaserkabel und Breitbandübertragungen sind die Zukunft im Kommnikationsbereich – Foto: JPH

Zweiter Erfolgsfaktor war die Erschließung von Gebäuden des Spar- und Bauvereins und des Gundlach Wohnungsunternehmens über Fibre To The Building (FTTB). Hier tritt htp auch als TV-Versorger auf. In verschiedenen Baugebieten im htp-Verbreitungsgebiet hat das Unternehmen gemeinsam mit dem örtlichen Energieversorger eine Glasfaser-Anbindung direkt bis in die Häuser Fibre To The Home (FTTH)geschaffen und stellt hier ebenfalls TV-Dienstleistungen und Bandbreiten sogar bis 250 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

„htp ist Wachstumsmotor hier in der Region“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. „Wir schaffen und erhalten Arbeitsplätze gerade auch bei unseren Zulieferern. Und unser Breitband-Ausbau stärkt den Wirtschaftsstandort, weil die Versorgung mit hohen Bandbreiten mittlerweile Voraussetzung für die Vermarktung von Wohn- und Gewerbeflächen ist.“

Die Investitionen sanken 2014 planmäßig um 14 Prozent und betrugen rund 8,7 Millionen Euro. Pro Jahr investiert htp etwa sechs Millionen Euro für den Breitband-Ausbau in der Fläche. Die Kundenzahlen haben sich 2014 ebenfalls positiv entwickelt. Die Zahl der Privatkunden stieg um sechs Prozent auf 86 350 (2013: 81 150) und die Zahl der Geschäftskunden um fünf Prozent auf 9350 (2013: 8900). Im Mobilfunkbereich verzeichnete htp einen Kundenzuwachs um rund 2800 auf 6768 Privat- und Geschäftskunden.

htp wird auch im laufenden Geschäftsjahr den Breitband-Ausbau in ländlichen Gebieten, Neubaugebieten und für die Wohnungswirtschaft fortsetzen: Zurzeit laufen die Arbeiten für den VDSL-Ausbau in 13 Orten, unter anderem in sogenannten Mittelzentren wie Edemissen, Gehrden, Mellendorf und Pattensen. Der Ausbau für weitere Orte wird zurzeit geprüft. Seit Einführung des Vectoring-Verfahrens strebt htp in allen neuen Ausbaugebieten eine Versorgung mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.