Heute wieder Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte

13. April 2016 @

SEHNDE-NEWS. Für mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und eine generationsübergreifende Zusammenarbeit: Seniorenräte beraten und unterstützen bei Fragen zu Wohnsituation, Gesundheit oder Mobilität, bündeln Interessen und wirken an politischen Entscheidungen mit. Sie kümmern sich zum Beispiel um die Verbesserung von barrierefreien Zugängen in den Städten und Gemeinden, organisieren unterstützende Angebote für ältere Verkehrsteilnehmer oder sind bei Planungen alternativer Wohnformen in den Städten-und Gemeinden fachliche Begleiter. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Anregungen oder Verbesserungsvorschläge habe? Wie kann ich mich im Seniorenrat ehrenamtlich engagieren, wie kommt man in den Seniorenrat?

Beratung am Expertentelefon heute Nachmittag – Grafik: Region Hannover Hannover

Beratung am Expertentelefon heute Nachmittag – Grafik: Region Hannover Hannover

Heute beantwortet Hans Bauer, 2. Vorsitzender vom Burgdorfer Seniorenrat, am Expertentelefon alle Fragen rund um das Thema Seniorenarbeit in den Kommunen. Der Experte ist in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0511/70 02 01 17 erreichbar.

In der Region Hannover haben derzeit elf Städte und Gemeinden eigene Seniorenvertretungen. Sie arbeiten ehrenamtlich, unabhängig, sind konfessionell sowie parteipolitisch ungebunden. Der Seniorenbeirat der Region Hannover ist Bindeglied der kommunalen Seniorenvertretungen und arbeitet überregional mit niedersächsischen Verbänden und dem Landesseniorenrat Niedersachsen zusammen.

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Jeden zweiten Mittwoch im Monat können Bürgerinnen und Bürger regionale Fachleute um Rat fragen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.