Hannover 96 klopft an die „Klosterpforte“

5. Mai 2015 @

Hannover 96 bezieht vom kommenden Dienstag, 5. Mai, bis zum Donnerstag, 7. Mai, ein Trainingslager in der Hotel-Residence „Klosterpforte“ im ostwestfälischen Harsewinkel-Marienfeld. Dort wird sich die Mannschaft auf das Bundesliga-Heimspiel am Sonnabend, 9. Mai, 15.30 Uhr gegen Werder Bremen vorbereiten

Michael Frotzck geht vor dem wIchtigen Spiel gegen Bremen ins Trainingslager - Foto: JPH

Michael Frotzck geht vor dem wIchtigen Spiel gegen Bremen ins Trainingslager – Foto: JPH

„Die Mannschaft fühlt sich in der Klosterpforte wohl, viele Spieler waren schon in der vergangenen Saison dort. Ich selbst war mit Mannschaften auch schon mehrfach da und schätze die exzellenten Bedingungen“, so 96-Cheftrainer Michael Frontzeck. „Wir können dort in Ruhe arbeiten, haben auch die Zeit für viele Gespräche und können uns gemeinsam sehr konzentriert auf unser wichtiges Heimspiel gegen Bremen vorbereiten.“ Denn das muss gewonnen werden, will man vom Abstiegsplatz wieder nach vorn schauen können. Durch die Ergebnisse am vergangenen Spieltag sind Hamburg und Paderborn vor die Hannoveraner gerückt und auch Freiburg steht jetzt auf dem Relegationsplatz. Der Abstand allerdings beträgt lediglich einen Punkt.

Das normale öffentliche Training am Dienstagnachmittag findet deshalb auch um 16 Uhr auf dem Fußballplatz neben der Hotel-Residence „Klosterpforte“ an der Klosterpforte 2-3 in Harsewinkel-Marienfeld statt. Alle weiteren Einheiten dort sowie das Abschlusstraining am Freitag in Hannover sind nicht öffentlich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.