Glasverbot zum 31. Peiner Eulenmarkt

11. September 2015 @

Die Stadt Peine hat, wie bereits in den vergangenen Jahren auch, in Abstimmung mit der Polizei Peine ein Glasverbot in der Innenstadt für den Zeitraum des 31. Peiner Eulenmarkts vom 11. bis 13. September erlassen. Das Glasverbot gilt für folgende Zeiten: Freitag 18 bis 2 Uhr, Sonnabend, 11 bis 2 Uhr Sonntag 11 bis 19 Uhr.

SN-Polizei Region

Das Glasverbot beim Festbesuch beachten – Foto: Red

Die Erfahrungen der Polizei und der Stadt Peine haben in der Vergangenheit gezeigt, dass es zu massiven Störungen in Form von Körperverletzungen durch Glasbruch oder Gläsern als Waffe gekommen ist. Eine weitere Begleiterscheinung war die Vermüllung des Veranstaltungsgebietes durch unsachgemäße Glasentsorgung. Seit 2012 wird zum „Peiner Eulenmarkt“ nach Rücksprache mit der Polizei durch die Stadt Peine ein Glasverbot angeordnet, wodurch die Anzahl der polizeilichen Einsätze in diesem Bereich reduziert wurde. Um diese positive Erfahrung auch in diesem Jahr fortzusetzen, wurde das Glasverbot erneut erlassen.

Das Glasverbot gilt im gesamten Veranstaltungsgebiet. Das Verbot gilt jedoch nicht für Innenflächen von Lokalen und in gaststättenrechtlich genutzten Außenflächen, die bereits außerhalb des Eulenmarktes eine Sondernutzungserlaubnis besitzen. Hier ist die Nutzung von Gläsern zulässig, die in den Lokalen befüllt werden. Die Herausgabe von Flaschen ist jedoch untersagt. Weiterhin sind Personen von diesem Verbot ausgenommen, die Glasbehälter in einem Supermarkt oder Kiosk im Veranstaltungsgebiet zum nicht sofortigen Verzehr erwerben.

Für jeden Fall, dass sich jemand nicht an dieses Glasverbot halten sollte, wird ein Zwangsgeld in Höhe von 50 Euro verlangt und ein Platzverweis kann ausgesprochen werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.