Für kulturelle Vielfalt in der Region Hannover

22. Dezember 2015 @

Die Qualität der Darstellenden Kunst unterstützen und die kulturelle Vielfalt fördern: Das sind die Ziele der Kulturförderung, für die die Region Hannover insgesamt rund 600 000 Euro jährlich einplant. Erstmals in diesem Jahr stellte die Region Hannover davon Mittel für die Theater-Spielplanförderung in der Region zur Verfügung. In zwei Vergabeverfahren zum 31. März und zum 31. Oktober 2015 wurden 63.000 Euro bewilligt, um insgesamt 33 Aufführungen von zwölf Antragstellenden in zehn Kommunen der Region zu fördern. Von der Förderung profitieren auch zwei Kultureinrichtungen der Ostregion: die Stadt Lehrte mit dem Fachdienst Kultur und das KulTürchen in Burgdorf.

Förderanträge können wieder gestellt werden - Logo: Region Hannover

Förderanträge können wieder gestellt werden – Logo: Region Hannover

Das Konzept der Spielplanförderung sieht vor, Angebote der Darstellenden Kunst in professionaler Qualität zu erhalten und möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Laien- und Amateurtheatergruppen sind von der Förderung ausgeschlossen. Pro Antragstellendem und Theaterspielzeit werden maximal drei Gastspiele jeweils bis zu 5000 Euro aus dem Bereich der Darstellenden Kunst gefördert – sei es Schauspiel oder Figurentheater, Varieté oder Kabarett, Artistik oder Zauberkunst, Pantomime oder Tanz, Oper oder Musical.

Auch 2016 steht der Förderbereich Spielplanförderung den Antragstellenden aus der Region Hannover zur Verfügung. Die Antragsfrist endet am 31. März 2016. Anträge für die Spielzeit 2016/2017 können ab sofort beim Team Kultur der Region eingereicht werden. Antragsformulare und Informationen sind im Internet zu finden. Weitere Auskünfte erteilt Stefani Schulz unter der Telefonnummer 0511/616-23488 oder per E-Mail an stefani.schulz [at] region-hannover [dot] de.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.