Freiwillig in die Haft: Gesuchter Straftäter stellt sich

6. Februar 2015 @

Ein gesuchter Straftäter ist in der Nacht zum Mittwoch an den Hauptbahnhof Hannover gekommen und hat dort bei der Bundespolizei geklingelt. Er wolle sich als gesuchter Straftäter stellen, so seine Anmeldung. Dem Manne wurde umgehend geholfen.

Bundespolizei kam dem Wunsch des Türken nach - Foto: JPH

Bundespolizei kam dem Wunsch des Türken nach – Foto: JPH

Kurz vor Mitternacht klingelte der 42-jährige Mann aus der Türkei an der Eingangstür der Wache am Hauptbahnhof. Er teilte den Polizisten mit, dass nach ihm gesucht wird. Die Beamten führten eine Überprüfung durch. Tatsächlich lagen gleich drei Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Hannover gegen ihn vor. Wegen Diebstahls und wiederholter Trunkenheitsfahrt war der Türke zu eine Geldstrafe von 1830 Euro verurteilt worden. Zahlen konnte oder wollte er aber nicht. Die Ersatzfreiheitsstrafe war dem Mann ohne festen Wohnsitz offenbar lieber – zumal es jetzt auch kalt wid draußen.

Die Beamten übernahmen die Verhaftung und brachten den 42-Jährigen wie gewünscht in die Justizvollzuganstalt Hannover. Dort sitzt er die nächsten 96 Tage bis zum Frühling warm und trocken.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.