Expertentelefon: Vorsorge, was soll ich bedenken?

8. Mai 2015 @

Ein Unfall, eine Krankheit oder eine seelische Krise: Jeder kann in die Situation geraten, auf fremde Hilfe angewiesen sein. Wer aber hat dann die rechtliche Befugnis, in Vertretung Dokumente zu unterschreiben oder Rechnungen zu begleichen? Wer darf Entscheidungen treffen, die die Gesundheit, das Vermögen, den Wohnort oder die Lebensqualität betreffen?

Die Pflegestützpunkte beraten zur Vorsorge - Grafik: Region Hannover

Die Pflegestützpunkte beraten zur Vorsorge – Grafik: Region Hannover

Antwort auf diese und andere Fragen gibt Andreas Oellrich von der Region Hannover am Mittwoch, 13. Mai, von 14 bis 16 Uhr am Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Personen, die sich über Möglichkeiten der privatrechtlichen Vorsorge durch Vollmachterteilung und zur Betreuungsverfügung informieren wollen.

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover. Jeden zweiten Mittwoch im Monat können Bürgerinnen und Bürger regionale Fachleute unter der Telefonnummer 0511/70 02 01 17 um Rat fragen. Weitere Informationen, auch zu allen Fragen rund um die Pflege, geben gern die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.