EILT – Update: Unwetterwarnungen für den Bereich Ostregion

22. Juni 2017 @

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuelle vor Unwettern auch im Ostbereich der Region Hannover. Dabei sind die Städte und Gemeinden möglicherweise unterschiedlich betroffen. Bei den Angaben handelt es sich allerdings um eine Prognose, keinen akuten Lagebericht.

Warnungen für Lehrte, Burgdorf und Uetze, Sehnde fraglich – Foto: JPH

Für Sehnde gibt es jetzt eine aktualisierte Prognose für die Zeit von Donnerstag, 14.20 bis 17 Uhr. Demnach ziehen laut DWD von Westen Gewitter auf, die auch teilweise schwer sein können. Dabei kommt es dann möglicherweise auch zu Platzregen mit mehr als 30 Litern Wasser pro Quadratmeter, Windstärken von bis zu 120 Kilometern pro Stunde und eventuell Hagel mit einer Korngröße von bis zu drei Zentimetern. Inzwischen verzeichnet die Regions-App KatWarn für Sehnde ebenfalls diese Warnung.

Für Lehrte prognostiziert der DWD für Donnerstag, 13.30 bis 15 Uhr, ebenfalls schwere Gewitter von Nordwesten mit Orkanböen, Platzregen und Hagel. Die Böen sollen bis zu 120 Kilometer pro Stunde Windgeschwindigkeit erreichen, die Regenmenge soll etwa 30 Liter pro Quadratmeter betragen und der Hagel kann Korngrößen von drei Zentimetern erreichen. KatWarn meldet für die Stadt Lehrte ebenfalls eine Extremwetterlage.

Die gleiche Prognose wie für Lehrte gibt es für Burgdorf und Uetze vom DWD für den Zeitraum Donnerstag von 13.12 bis 15 Uhr. Auch hier verzeichnet KatWarn die gleichen Angaben.

Der DWD empfiehlt, den Aufenthalt im Freien zu vermeiden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.