„Die offene Pforte 2016“: 185 private Gärten laden zum Besuch ein

6. April 2016 @

Eines der beliebtesten Angebote im Rahmen der Gartenregion Hannover ist der Blick in Nachbars Garten: Im Rahmen des Programms „Offene Pforte“ stehen in diesem Jahr 185 Grünanlagen – vom Innenhof über Kleingärten bis zu kleinen Parks – in und um Hannover für neugierige Gartenfreundinnen und -freunde Jahr offen. Die Besichtigungen und Führungen sind kostenlos.

Gartenregion Hannover

Nun geht es wieder in schöne Gärten der Region – Logo: Region Hannover

Im hannoverschen Umland machte am vergangenen Wochenende Burgdorf den Anfang. Mit dabei sind Burgdorf mit weiteren zwei Ausstellungen und Uetze mit ebenfalls zwei Angeboten. Dazu kommt Lehrte mit seinen Ortsteilen Arpke, Steinwedel und Aligse insgesamt sechs Mal. Darunter ist unter anderem das Klinikum Lehrte, das täglich von 9 bis 16 Uhr seinen „Patientengarten“ für auswärtige Besucher öffnet. Von Sehnde sind zweimal der Ortsteil Ilten und einmal der Ortsteil Rethmar vertreten. In Ilten zeigen unter anderem Regina und Wilhelm Strebost im Steinkamp 4 am 29. Mai von 13 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung ihren „Naturnah gestalteten Hausgarten“ von 1900 Quadratmetern mit Steingarten, Staudenbeeten, Rasenflächen mit Bäumen und Sträuchern. Im Mai und Juni kommt noch die Orchideenblüte am Gartenteich dazu.

Die letzte Gelegenheit zu einem Gartenbesuch bietet sich Anfang November, dann wird in Lahstedt (Landkreis Peine) in Garten des Ehepaars Hantelmann ein illuminierter Weihnachtsmarkt aufgebaut. 15 Gärten sind in diesem Jahr neu im Programm der „Offenen Pforte“, fünf private Refugien sind nach einer Pause wieder mit von der Partie.

Das aktuelle Programmheft ist bei den Regionskommunen und zum Download erhältlich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.