City Hannover feiert Fête de la Musique 2015

19. Juni 2015 @

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: In mehr als 500 Städten weltweit, 300 Städten in Europa und knapp 50 davon in Deutschland, wird die diesjährige „Fête de la Musique“ gefeiert. Hannover als ausgezeichnete „UNESCO – City of Music“ ist natürlich auch in diesem Jahr mit einer Vielzahl an Angeboten vertreten und gehört neben Berlin und Paris zu den größten Veranstaltungen dieser Art. Bereits zum achten Mal feiert die Landeshauptstadt Hannover das weltweite Musikfest zur Völkerverständigung und Toleranz am Sommeranfang.

An vielen Plätzten stehen Bühnen mit der passenden Tontechnik - Foto: JPH

An vielen Plätzten stehen Bühnen mit der passenden Tontechnik – Foto: JPH

Die Landeshauptstadt Hannover (LHH)und das Musikzentrum Hannover veranstalten gemeinsam mit mehr als weiteren 40 Kooperationspartnern und Sponsoren das genreübergreifende Festival. 39 Bühnen, mehr als 3000 Künstler und Künsterinnen und dabei viele unterschiedliche Stilrichtungen stehen den Besuchern an diesem Tag zur Verfügung. Von 13 bis 23 Uhr wird an den unterschiedlichsten Plätzen der Stadt musiziert. Egal ob Mig-Pop und Indie in der Marktkirche, Spitzenjazz in der Galerie Luise oder einfach in entspannter Atmosphäre unter den Arkaden des Ballhofcafé der Singer/Songwriter Szene lauschen – auch in diesem Jahr wird allen Gästen ein tolles Programm geboten und die gesamte Innenstadt dabei zu einer großen Open Air Bühne umfunktioniert.

Der Opernplatz wird erneut zum Zentrum der Feierlichkeiten. Die offizielle Eröffnung der insgesamt 39 Spielstätten findet um 15 Uhr statt. Hierzu organisiert die Musikland Niedersachsen gGmbH, unter dem Motto „Aufstrich zur Fête“, einen Violinenflashmob und ruft alle Geigerinnen und Geiger der Stadt dazu auf, sich an diesem Event zu beteiligen. Bereits um 13 Uhr können Interessierte auf dem Platten- und Musikflohmarkt herumstöbern, ab 14 Uhr den Lauschparcours „Ohrentausch“ besuchen und dabei allerlei entdecken oder neben dem kleinen aber feinen Bühnenprogramm zahlreiche Informationen zum Thema Musikausbildung und Musikwirtschaft erhalten.

Dank der erfolgreichen Bewerbung aus dem vergangenem Jahr heißt es nun zum ersten Mal: „Hannover ist UNESCO City of Music“.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.