Behinderungen auf der B 65 zwischen Höver und Kirchrode bis Ende April

29. März 2017 @

Die Fahrbahn der B 65 zwischen der Höverschen Straße bei Höver und Kirchrode in Fahrtrichtung Hannover wird im Zeitraum vom 31. März bis zum 23. April erneuert. Während dieser Zeit ist mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Ab Höversche Straße wird auch wieder gebaut – Foto: JPH

Bereits jetzt wird mit der Einrichtung der Verkehrsabsicherung begonnen. Hierbei kann es in beiden Fahrtrichtungen zu Verkehrseinschränkungen kommen. Bis zum 31. März wird die B 65 jeweils in den Nachtstunden von 20.30 bis 5.30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Osten (Sehnde, Lehrte) wird in diesem Zeitraum ab dem Seelhorster Kreuz über die B 3 und die A 37 großräumig umgeleitet.

Vom 31. März bis voraussichtlich zum 23. April steht auf der B 65 in beiden Fahrtrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Hannover durch das Baufeld kann in dieser Zeit nicht befahren werden. Die Nutzung der Aral-Tankstelle auf der Nordseite ist in diesem Zeitraum ausschließlich über die Lehrter Straße möglich. Die Aral-Tankstelle auf der Südseite ist weiterhin über die B 65 zu erreichen.

Desweiteren wird in dem genannten Zeitraum die Anschlussstelle Brabeckstraße in Fahrtrichtung Westen (Hannover) grundhaft erneuert. Verkehrsteilnehmer, die in dieser Fahrtrichtung nach Kirchrode unterwegs sind, werden über das Seelhorster Kreuz dorthin  geführt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen, längere Fahrzeiten sind einzuplanen.

Größere Karte anzeigen

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.