B 6 nach Verkehrsunfall gesperrt – drei Leichtverletzte

27. Mai 2015 @

Ein 26-Jähriger ist gestern Morgen gegen 1.15 Uhr mit seinem Auto auf der B 6 in Fahrtrichtung Garbsen durch die Mittelschutzplanke gebrochen und stand danach auf der Gegenfahrbahn. Der 26-Jährige und zwei mitfahrende Personen im Alter von 21 und 28 Jahren sind dabei leicht verletzt worden, teilt die Polizei mit.

Die drei Autoinsassen kamen ins Krankenhaus - Foto: JPH

Die drei Autoinsassen kamen ins Krankenhaus – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist der offenbar alkoholisierte 26 Jahre alte Opel-Fahrer auf dem Bremer Damm in Richtung B 6 gefahren. Im Einmündungsbereich zur B 6 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach mit seinem Wagen die Mittelschutzplanke. Rettungswagen brachten ihn, seine 28-jährige Beifahrerin und den 21 Jahre alten Mitfahrer zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der Opel ist nach Polizeieinschätzung Totalschaden.

Die B 6 war während der Bergungs- und Reparaturarbeiten bis etwa 3 Uhr voll und in Richtung Hemmingen bis zirka 4 Uhr teilweise gesperrt. Der Gesamtschaden beträgt nach polizeilicher Schätzung etwa 1500 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 26-Jährigen aufgenommen und seinen Führerschein sichergestellt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.