B 3: Vollsperrung der Straße „In der Rehre“

17. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. In Zusammenhang mit dem Neubau der B 3/Ortsumgehung Hemmingen in der Region Hannover wird aktuell ein Teil der bestehenden Verkehrsanlagen der Straße „In der Rehre“ nordwärts verlegt, um den Anschluss der Straße an die Göttinger Chaussee auch zukünftig beibehalten zu können.

B 3 für rund einen Monat gesperrt - Foto: JPH

B 3 für rund einen Monat gesperrt – Foto: JPH

Aufgrund der räumlichen und terminlichen Verzahnung mit gleichzeitig laufenden Arbeiten zur Vorbereitung der Stadtbahnverlängerung an der Göttinger Chaussee und nicht zuletzt in Zusammenhang mit örtlichen Altlastenverdachtsflächen ergibt sich für die Verlegungsarbeiten an Fahrbahn, Rad- und Gehweg und Kanalisation eine sehr kleinteilige Arbeitsweise.

Für die Arbeiten des Umschlusses zwischen alten und neuen Kanalabschnitten der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, für die einhergehenden Korrekturen und Ergänzungen im Leitungsbestand der Versorger sowie für die Herstellung des letztlichen Fahrbahnoberbaues mit Nebenanlagen ist zudem eine mehrwöchige Vollsperrung unabdingbar. Von Samstag, 19. März, bis voraussichtlich Ende April wird daher die Stadtstraße „In der Rehre“ im Abschnitt zwischen Zufahrt Göttinger Chaussee und „Auf dem Gretel“ voll gesperrt.

Für die Verkehrsführung beider Fahrtrichtungen werden Umleitungen ausgeschildert. Daraus resultierend sollte der Vollsperrungsbereich über Frankfurter Allee (B 6/B 65), Bückeburger Allee (B 6), Hamelner Chaussee (B 217) und Bergfeldstraße möglichst weiträumig umfahren werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.