B 3 länger gesperrt

3. Dezember 2015 @

Die derzeit in Hannover-Oberricklingen südlich des Landwehrkreisels laufenden Arbeiten zur Installation einer Behelfsbrücke im Verlauf der B 3 sind zwischenzeitlich witterungsbedingt zum Stocken gekommen. Daher muss die Vollsperrung zwischen Landwehrkreisel und Hemmingen noch länger bestehen bleiben.

Die B 3 bleibt länger gesperrt - Foto: JPH

Die B 3 bleibt länger gesperrt – Foto: JPH

Während die Brückenabbrucharbeiten am Oberen Mühlenholzweg gut vorangekommen und die aufwendigsten Kampfmittelsondierungen absolviert sind, unterlagen sowohl die Spundwandarbeiten als auch das letztendliche Einschwenken der Brückenteile massiver Behinderung durch die Böen und Niederschläge der letzten Tage.

Für die verbleibenden Arbeiten des Widerlagereinbaus bis hin zur Wiederherstellung örtlicher Straßenanschlüsse wird nun eine Bauzeitverlängerung um etwa vier Tage erforderlich. Die seit dem 21. November eingerichtete Vollsperrung der Bundesstraße im Abschnitt zwischen Landwehrkreisel und Einmündung Göttinger Chaussee muss daher bis voraussichtlich Freitag, 11. Dezember, aufrecht erhalten bleiben. Die ausgeschilderten Umleitungen behalten Bestand.

Im Anschluss an die Vollsperrung wird die bisherige Umleitungsbeschilderung auf eine Stauvorwarnung umgerüstet, da im Baustellenbereich noch bis Ende 2016 mit Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses zu rechnen ist.

Die Landesbehörde rät, den Baustellenbereich entweder auf der östlichen Route über Südschnellweg (B 6/ B 65), Messeschnellweg (B 6) und B 443 oder aber auf der westlichen Route über Arnum, Devese, Ronnenberg, B 217 und B 65 möglichst weiträumig zu umfahren.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.