„AWO rennt“ zum 17. Mal auf dem HAJ Marathon

16. April 2015 @

Die AWO Region Hannover engagiert sich seit 17 Jahren auf dem HAJ Hannover Marathon und beteiligt sich unter dem Motto „AWO gegen Ausgrenzung – Unsere Sprache ist Integration“ mit vielen Aktionen an dem Marathon-Wochenende. Jedes Jahr sind fast 1000 Menschen, Mitarbeitende, Freunde, Eltern und Kinder, für die AWO im Einsatz; auch in den unterschiedlichen Laufdisziplinen oder als Helfende im AWO-Zelt, das während der Veranstaltung als zentraler Treffpunkt auf der Wiese neben dem Rathaus steht. Höhepunkt ist der Kinderlauf am 18. April, an dem über 560 Kinder aus den AWO Kindertagesstätten teilnehmen.

AWO nimmt am Marathon teil - Logo: AWO

AWO nimmt am Marathon teil – Logo: AWO

Dieses Jahr sind auch 14 sudanesische Flüchtlinge, die im November 2014 in Lehrte angekommen sind mit dabei. Die Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren werden seitdem von der AWO Region Hannover betreut und haben mittlerweile einen ersten einfachen Deutschkurs bei der AWO absolviert. Die Idee, beim 10-Kilometer-Lauf für die AWO zu starten, wurde von der Gruppe mit Begeisterung aufgenommen und durch einen Spendenaufruf der AWO Stiftung „Soziale Zukunft“ sowie die Unterstützung des Laufsportladens Blade Runner mit Schuhen und Textilien ermöglicht. Jeden Freitag verabreden sie sich mit AWO Mitarbeitenden um 14.15 Uhr zum gemeinsamen Laufen um den Maschsee.

„Sport verbindet Menschen über Grenzen, Kulturen und Religionen hinweg und ist ein wesentlicher Teil von Teilhabe und Willkommenskultur“, betont Dirk von der Osten, stellvertretender AWO Geschäftsführer und Mitorganisator der Aktion ‚AWO rennt‘. Im Alltag spürten Migranten eher selten, willkommen zu sein. Sport könne Zusammengehörigkeit von Gemeinschaften fördern und die Bereitschaft der Einzelnen erhöhen, sich in der Gesellschaft zu engagieren. Mit der Aktion will die AWO ein Zeichen setzen gegen Rassismus und für mehr Toleranz.

Alle Teilnehmenden tragen sonnengelbe Shirts mit dem aufgedruckten Motto „AWO gegen Ausgrenzung – Unsere Sprache ist Integration“. „Jedes Jahr in einer anderen Farbe, damit wir auffallen und unser Motto beachtet wird“, so von der Osten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.