Ausbildungsplatzsuche: üstra-Stadtbahn wirbt für www.azubi21.de

5. Oktober 2015 @

Freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze in der Region auf einen Klick. Seit Donnerstag, 1. Oktober, ist die Ausbildungsplatzsuche einfacher. Dann ging www.azubi21.de online – ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden in der Region und der Wirtschaftsförderung der Region Hannover. Damit junge Leute die Adresse kennenlernen, wird ab sofort auf drei üstra-Bahnen und auf Plakaten in den Bussen von RegioBus dafür geworben. Üstra und RegioBus stellen die Werbeflächen kostenfrei zur Verfügung. Regionspräsident Hauke Jagau und Sabine Tegtmeyer-Dette, Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt der Landeshauptstadt Hannover, haben am Mittwoch, 30. September, das Projekt vorgestellt.

Regionspräsident Hauke Jagau und Sabine Tegtmeyer-Dette, Hannovers Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt, vor einer drei Stadtbahnen, die jetzt für das Portal www.azubi21.de werben – Foto: Region Hannover

Regionspräsident Hauke Jagau und Sabine Tegtmeyer-Dette, Hannovers Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt, vor einer drei Stadtbahnen, die jetzt für das Portal www.azubi21.de werben – Foto: Region Hannover

„Die Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung im Leben eines jungen Menschen“, sagt Regionspräsident Hauke Jagau. „Die Region Hannover unterstützt dabei an vielen Punkten. Das Portal ist ein weiterer Baustein, um den Übergang von Schule in den Beruf zu erleichtern. Es bündelt alle schulischen und betrieblichen Ausbildungsangebote unabhängig der Kammerzugehörigkeit der Berufe und lässt sich unkompliziert bedienen.“

Die Stadt ebenso wie die Region Hannover haben ihre Ausbildungsplätze eingestellt. Denn Unternehmen und Kommunen, die freie Stellen für 2016 anbieten, konnten sich schon in den vergangenen Wochen auf der Seite registrieren und ihre Ausbildungsmöglichkeiten eintragen. So ist die Plattform schon jetzt gut gefüllt: Rund 300 Unternehmen sind Partner, mehr als 1000 Ausbildungsplätze sind eingetragen.

Die Nutzung ist für die Jugendlichen und auch für Unternehmen und Institutionen kostenlos. Alle Angebote aus den Bereichen betriebliche Ausbildung, duales Studium oder Praktikum sind auf der Seite übersichtlich angeordnet. Die Suchergebnisse können je nach Berufswunsch oder Branche gefiltert werden. Über die Suchfunktion ist außerdem eine Auflistung sortiert nach Unternehmen, Postleitzahl oder Ortsname möglich. Die Jugendlichen finden in den Stellenangeboten auf einen Blick alle wichtigen Informationen, wie den Ausbildungsstart oder die Einstellungsvoraussetzungen, und können sich einfach und direkt über die Seite bewerben. Eine Registrierung ist für die Nutzung des Portals nicht erforderlich.

Auch für Unternehmen und Kommunen bietet das Portal viele Vorteile. Sie müssen sich nach der Registrierung und Einstellung der Angebote nur noch minimal um die Aktualisierung ihrer Angebote kümmern. Die allgemeinen Daten bleiben fortlaufend aktuell, abgelaufene Stellenangebote werden automatisch gelöscht. Sollten einmal keine freien Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, bleibt das Unternehmen oder die Kommune als Ausbildungsbetrieb auf der Seite dennoch präsent. Vorerst haben 17 Kommunen der Region Hannover ihre Stellenangebote auf der neuen Plattform eingestellt; die weiteren Städte haben bereits ihr Interesse bekundet und werden teilweise im kommenden Jahr einsteigen.

Dank des sich anpassenden Designs ist die Internetseite auch auf Tablet-Computern und Smartphones nutzbar.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.