Auffahrunfall auf A2 – Süßwaren „abgeladen“

11. Mai 2015 @

Zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen ist es heute Vormittag gegen 10.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Luthe und Wunstorf-Kolenfeld gekommen. Personen sind nicht verletzt worden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den frühen Abend.

Aktuelle Berichte regional

Wieder einmal ein Bremsmanöver übersehen – Foto: Red

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ist ein 42-Jähriger mit seinem Sattelzug auf dem rechten der drei Fahrstreifen in Richtung Dortmund gefahren. Etwa 100 Meter vor Beginn der Baustelle bremste er seinen Laster auf Grund eines Staus fast bis zum Stillstand ab. Ein 44-Jähriger, der den Hauptfahrstreifen mit seinem Sattelzug unmittelbar dahinter befuhr, bemerkte den Bremsvorgang offenbar zu spät und fuhr auf den Auflieger des 42-Jähri gen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Bei dem Unfall riss der Dieseltank des verursachenden Gespanns auf, so dass eine größere Menge Kraftstoff austrat. Darüber hinaus rutschte die Ladung von 13 Tonnen Süßwaren von dem Auflieger. Für die Umladetätigkeit sowie die Bergungsarbeiten war der Hauptfahrstreifen bis etwa 18 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von sechszehn Kilometern. Der Gesamtschaden beträgt nach polizeilicher Schätzung etwa 100 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.