Amtliche Warnung vor schweren Sturmböen

28. Oktober 2017 @

Der Deutsche Wetterdienst hat für den Bereich Sehnde, Lehrte Burgdorf und Hetze Warnungen vor Sturmböen und anschließend scwheren Sturmböen herausgegeben. Der gesamte Zeitaum umfasst den Bereich von Sonnabend, 22 Uhr, bis Sonntag, 11 Uhr.

Mit herabfallenden Ästen und umknickenden Masten ist zu rechnen – Foto: JPH/Archiv

In der Zeit von Sonnabend 22 Uhr bis Sonntag 2 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst vor für Sehnde, Lehrte, Burgdorf und Hetze zunächst vor Sturmböen aus westlicher bis nordwestlicher (Uetze) Richtung. Daran anschließend warnt der Dienst vor schweren Sturmböen bis etwa 11 Uhr vormittags, wobei es ebenfalls starke Schauer geben kann. Die Sturmböen können dabei Geschwindigkeiten von rund 65 bis 85 Kilometern pro Stunde erreichen, die schweren Sturmböen liegen zwsichen 100 und 105 Kilometern pro Stunde.

Vereinzelt können dabei zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände – und vermeiden Sie möglichst das Betreten von Wälder und Parks mit Bäumen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.