Advent, Advent – die Hütte brennt!

19. Dezember 2015 @

Auf diesen Termin bereitet sich Piano-Rocker Andy Lee besonders vor: Für seinen vorweihnachtlichen Benefiz-Auftritt in der Klinik für Pädiatrische Kardiologie der MHH stellt er jedes Jahr wieder ein ganz eigenes Programm zusammen, bei dem die „Jingle Bells“ in ungewohnt heftige Schwingungen geraten und das Publikum augenzwinkernd daran erinnert wird, dass der Weihnachtsmann seltsamerweise „Daddy“ immer so ähnlich sehe. Das Publikum hielt es jedenfalls kaum auf seinen Plätzen im frisch und bunt hergerichteten Vorraum der Stationsebene. Sogar ein paar Ärzte und Pflegekräfte schauten vorbei.

Pianorocker Andy Lee spielte rockige Weihnachtslieder, und Tochter Leni trug mit ihrem Bruder Leeron ein lustiges Weihnachtsgedicht vor – Foto: Wilfried Feege

Pianorocker Andy Lee spielte rockige Weihnachtslieder, und Tochter Leni trug mit ihrem Bruder Leeron ein lustiges Weihnachtsgedicht vor – Foto: Wilfried Feege

Andy Lee – verstärkt durch seine ganze Familie – unterstützt seit Jahren den Verein „Kleine Herzen Hannover“ mit seiner Vorsitzenden Ira Thorsting aus Sehnde, der sich für die Unterbringung und Betreuung von herzkranken jungen Menschen und ihren Angehörigen in der MHH einsetzt. Auch diesmal hatte er wieder einen Spendenscheck mitgebracht: 300 Euro, die er bei einem Konzert eingesammelt hatte. Eine ähnliche Summe kam von der Design-Agentur „Grüner Bereich“, deren Chefin Silke Rothenburger sich ebenfalls begeistert davon

Nach dem rockigen Weihnachtskonzert übergab Pianorocker Andy Lee einen Spendenscheck an Ira Thorsting, die die beiden Kinder vom Musiker im Oktober im Isernhagenhof sammelten - Foto: Wilfried Feege

Nach dem rockigen Weihnachtskonzert übergab Pianorocker Andy Lee einen Spendenscheck an Ira Thorsting, die die beiden Kinder vom Musiker im Oktober im Isernhagenhof sammelten – Foto: Wilfried Feege

zeigte, wie viel bürgerliches Engagement im staatlichen Gesundheitsbetrieb erreichen kann. Ira Thorsting hatte allen Grund zur Freude: „Für uns ist heute schon Bescherung.“

Zusammen mit Kai Oppenborn von der „Calenberger Backstube“ ging Thorsting nach dem Konzert von einem Patientenzimmer zum nächsten: Der Unternehmer, natürlich auch ein engagierter Unterstützer, hatte eine riesige Zahl von Lebkuchen-Herzen mitgebracht, die weihnachtlichen Duft an jedes Bett trugen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.