49-Jährige ermordet aufgefunden

6. Mai 2015 @

Polizeibeamte sind gestern Vormittag in eine Wohnung an der Mars-la-Tour-Straße in Hannover gekommen und haben dort eine 49-Jährige tot aufgefunden. Eine Obduktion noch am Abend hat ergeben, dass sie durch Fremdeinwirkung ums Leben gekommen ist, wie die Polizei mitteilt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes, die Hintergründe der Tat sind noch vollkommen unklar.

SN-Polizei Region

Auto der Toten gesucht – Foto: Red

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau am Dienstag nicht bei ihrer Arbeitsstelle erschienen, woraufhin ihre Kollegen die Polizei alarmierten. Die Beamten fanden die 49 Jahre alte Frau gegen 11.30 Uhr leblos in ihrer Wohnung auf. Ein Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Doch erst eine Obduktion am Dienstagabend brachte Gewissheit über die Todesursache: Die Frau kam durch Fremdeinwirkung ums Leben. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts.

Im Zusammenhang damit fahndet die Polizei auch nach dem fehlenden Wagen des 49-jährigen Opfers. Im Rahmen erster Ermittlungen konnte der Verbleib nicht geklärt werden. Die Polizei fahndet nun nach dem 14 Monate alten schwarzen Mercedes Benz SLK 350 BE mit dem amtlichen Kennzeichen H-CJ 323. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Wagen geben können oder diesen seit Montagabend gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.