33-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

22. Mai 2015 @

Zu einem Unfall zwischen zwei Lastzügen ist es gestern gegen 14.45 Uhr auf der Tank- und Raststätte Garbsen gekommen. Ein 33 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges hat dabei schwere Verletzungen erlitten, teilt die Polizei mit.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in die Klinik - Foto: JPH/Archiv

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in die Klinik – Foto: JPH/Archiv

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte ein 45-Jähriger mit seinem Gespann auf der Tank- und Raststätte Garbsen die Fahrbahn parallel zur A 2 in Fahrtrichtung Dortmund befahren. Der 33-Jährige fuhr seinen Sattelzug vorwärts aus einer Parkfläche heraus und übersah dabei offenbar den von ihm aus gesehen von links kommenden Laster mit Anhänger des 45-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, wobei das Führerhaus der Sattelzugmaschine abriss.

Während der 45-Jährige unverletzt blieb, zog sich der Unfallverursacher schwere Verletzungen zu; ein Rettungshubschrauber flog ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik. Nach polizeilicher Schätzung entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 45 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.