23-Jähriger zündelt im Treppenhaus

4. Mai 2015 @

Beamte der Polizeiinspektion Süd haben in der Nacht zu Freitag einen 23-Jährigen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Straße Papenkamp in Bemerode festgenommen. Er steht im Verdacht, zuvor mehrere Fußmatten im dritten Obergeschoss des Gebäudes angezündet zu haben, teilt die Polizei mit.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle - Foto: JPH

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle – Foto: JPH

Gegen 4.15 Uhr war die Feuerwehr von einer Anwohnerin wegen einer starken Rauchentwicklung im Hausflur des Mehrfamilienhauses verständigt worden. Vor einer Wohnungstür im dritten Obergeschoss entdeckten die Feuerwehrleute mehrere brennende Fußabtreter vor einer Wohnungstür. Sie konnten die Flammen schnell löschen.

Bei einer Nachschau unter der Treppe zum Kellergeschoss entdeckten Polizeibeamte den 23 Jahre alten Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Die Ermittler gehen davon aus, dass er die Fußabtreter angezündet und sich bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei unter der Kellertreppe versteckt hatte. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung ermittelt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.