20 junge Leute beginnen Ausbildung bei der Sparkasse Hannover

24. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE 20 Berufsstarter im Alter von 16 bis 26 Jahren haben im August ihre Ausbildung bei der Sparkasse Hannover begonnen. In den kommenden zweieinhalb bis dreieinhalb Jahren werden die 17 Auszubildenden und drei Trainees das Filialgeschäft und die Fachabteilungen der Sparkasse Hannover gründlich kennenlernen.

Die 20 Auszubildenden der Sparkasse im Jahr 2016 Leiterin der Aus- und Fortbildung Britta Heimann (mi.) - Foto: Sparkasse

Die 20 Auszubildenden der Sparkasse im Jahr 2016 Leiterin der Aus- und Fortbildung Britta Heimann (mi.) – Foto: Sparkasse

„Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Auszubildenden und Trainees von Anfang an in die Arbeitsabläufe und -prozesse unseres Hauses eingebunden werden“, erläutert Britta Heimann, Leiterin der Aus- und Fortbildung der Sparkasse Hannover. „Wir begleiten sie individuell und intensiv, machen sie so fit für die Zukunft. Das entspricht unserer gelebten gesellschaftlichen Verantwortung.“ Im Zentrum der Ausbildung steht die kunden- und marktorientierte Praxis. „Unser Ziel ist es, nah an unseren Kunden zu sein und ihnen persönliche Beratung mit höchstem Qualitätsanspruch zu bieten“, sagt Andrea Kursawe, Regionaldirektorin Ost der Sparkasse Hannover. „Gerade in einer Zeit, die stark geprägt ist von Digitalisierung, definiert sich die Nähe zum Kunden neu – über viele verschiedene Kanäle, offline wie online. Diesen Anspruch vermitteln wir unseren Auszubildenden und Trainees von Beginn an.“

Die Sparkasse Hannover bietet engagierten jungen Menschen, die einen guten Schulabschluss vorweisen können und über bestimmte Schlüsselqualifikationen, wie zum Beispiel hohe Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft verfügen, eine umfangreiche und fundierte Ausbildung. Diese Ausbildung wird stark nachgefragt. „In diesem Jahr haben sich fast 700 junge Menschen um einen Ausbildungsplatz beworben“, erläutert Heimann. „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und bilden für unseren tatsächlichen Bedarf aus. Was heißt: Wir werden jeden Einzelnen – bei guten Leistungen, versteht sich – auch nach der Ausbildung übernehmen.“

Nach einer kurzen Orientierungsphase in den ersten Wochen setzt die Sparkasse die „Neuen“ im gesamten Geschäftsgebiet ein. Im Bereich von Kursawe sind dann Sevda Kanat (Lehrte/Sehnde) und Alicia Sophie Nockelmann (Uetze) im Einsatz. Von den neuen Trainees kommen noch Noel Köhler (Lehrte/Sehnde), Aleksandra Kolaric (Anderten/Kirchrode) und Kim Melanie Passarge (Großburgwedel) dazu.

Die Bewerbungsphase für das nächste Ausbildungsjahr läuft bereits. Bewerbungen sind ausschließlich online möglich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.